BARTRINGEN
JEFF KARIER

„Anna & Paul“ präsentieren ihre ausgefallenen Winterkreationen

Mit dem Winter und vor allem Weihnachten verbindet man bestimmt Gerüche, Aromen und Gewürze. Um diese auch in ihrer Auswahl an Eiscreme, Sorbets und anderen Köstlichkeiten widerzuspiegeln, hat das Café „Anna & Paul“ in Bartringen ihre Winterkreationen vorgestellt. „Über die Wintermonate werden wir insgesamt rund zwölf verschiedene Geschmacksrichtungen anbieten“, erklärt Pavel Silenchuk (Paul). Dabei machen rund die Hälfte die Winterkreationen aus, von denen es aktuell fünf gibt. Allerdings verändert sich die Auswahl wöchentlich, wobei einige Klassiker erhalten bleiben.

Für winterliche Stimmung sorgt etwa eine Lebkucheneiscreme. Diese hat Silenchuk nach einem russischen Lebkuchenrezept hergestellt, enthält neben Zimt auch Koriander und erinnert stark an Spekulatius. Einen schönen Kontrast bildet ein Sorbet aus Champagner und Hibiskus, das durch sein leuchtendes Rot auch optisch was hermacht. Außergewöhnlich ist die Safraneiscreme mit in Glühwein eingelegten Rosinen. „Der Safran stammt aus dem Iran“, präzisiert Silenchuk. Der Geschmack mag etwas ungewohnt sein, allerdings ist das Eis sehr gelungen. Vor allem die Cremigkeit ist bemerkenswert.

Etwas zurückhaltender ist das Kaki-Sorbet, das aus der exotischen Frucht besteht. Das Eiscremeangebot wird durch ein leichtes Panettone-Eis abgerundet. Bei Panettone handelt es sich um eine Mailänder Kuchenspezialität. „Wir verwenden bei unserer Eiscreme und den Sorbets bewusst weniger Zucker und fokussieren uns auf den Eigengeschmack der Zutaten“, erklärt Silenchuk.

Klassiker etwas anders

Für die Feiertage wird es von „Anna & Paul“ vier verschiedene und außergewöhnliche Baumkuchen geben. „New Year’s Eve at Time Square“ ist besonders für Freunde von Schokolade geeignet. In Verbindung mit gerösteten Pekannüssen und Crème Brûlée. „Winter Night in Moscow“ ist von russischen Erdbeeren inspiriert und enthält unter anderem Pistazien und Timut-Pfeffer aus dem Nepal. An einen Regenbogen erinnert die „Capo d’Anno in Venice“, besteht diese doch aus mehreren Lagen an verschiedenen Sorbets und ist somit leicht und doch geschmacksintensiv. Am besten geschmeckt hat uns „Christmas under the Eiffel Tower“, eine Kreation, bei der Kastanien mit Brombeeren eine leckere Kombination eingehen. Diese wird man ab Mitte Dezember bestellen können. Das saisonale Angebot beinhaltet auch weiße heiße Schokoladen. Die eine besteht aus weißer Schokolade und Matcha-Tee, eine beliebte Kombination. Das andere Heißgetränk vereint dunkle Schokolade mit Sichuan-Pfeffer und anderen Gewürzen.

Nicht zu vergessen ist das bereite Sortiment an feinen Pralinen, die von Chef Chocolatier Thomas Menweg hergestellt werden. Diese kann man etwa als Geschenk in drei verschiedenen Boxen kaufen, deren Preis zwischen 11,50 und 33,50 liegt. Das Eis kann man im Laden als einzelne Kugel für drei Euro kaufen - zwei Kugeln kosten fünf Euro und drei 7,50 Euro - oder abgepackt zum Mitnehmen.


Alle weiteren Informationen unter

www.anna-paul.lu