PASCAL STEINWACHS

So was nennt sich dann wohl Taktik. Um auch im „Tageblatt“, von dem er in der Vergangenheit nicht gerade gut behandelt wurde („Ich kann sagen, dass ich die eine Pflanze schön finde und die andere nicht“), gut rüberzukommen, hat sich der Esch/Alzetter CSV-Ortsvorsteher zum Nun-schon-sechs-Monate-Bürgermeister-Interview einfach eine Karl-Marx-Broschüre auf den Schreibtisch gelegt, und schon kommt er besser weg, und wird mit vielen interessanten Zitaten zitiert: „Unsere neue Kirmes war ein Motor. Es bewegt sich was. Nicht nur, dass die Leute uns das sagen, wir merken es auch selbst“. Toll! Richtig zufrieden ist aber auch der Sprecher der „déi Lénk“, der sich auf Twitter wegen unserer „Weniger arbeiten“/ „Mehr Kokain“-Tandemüberschrift bei unserer Zeitung bedankt: „merci fir d’Hëllef beim Wahlslogan fir @deilenk @letzjournal ;)“. Ab wie Schmidts Katze geht aber auch die Cannabis-Petition, die natürlich auch von der „Journal“-„Opgepikt“-Redaktion, die bislang noch nie was unterschroben hat, unterstützt wird. Und bei der sogenannten Fußballweltmeisterschaft (eine Art Olympiaspiele nur mit Bällen) ist noch immer kein Weltmeister gekürt, obwohl das Dings nun schon seit einigen Stunden angefangen hat...