LUXEMBURG
LJ

Große Kinder- und Jugendparade in der Hauptstadt

Zeitgleich mit dem Beginn der Sommer-Solden begrüßten auch die Kinder in der Hauptstadt die heiße Jahreszeit am Samstag mit einer bunten, facettenreichen Parade zum Thema „TicTac“.

Organisator des Umzugs war das „Centre d’animation pédagogique et de loisirs“ (CAPEL) der Stadt Luxemburg, das alle zwei Jahre Kinder- und Jugendgruppen dazu aufruft, ihrer Fantasie und Kreativität freien Lauf zu lassen. 19 Gruppen mit über 400 Teilnehmern hatten sich denn auch in teils monatelanger Arbeit auf den großen Tag vorbereitet, und warteten mit überraschenden und mitreißenden Beiträgen auf. Pünktlich um 15.00 gab Schöffin Colette Mart auf der Place d’Armes den Startschuss in Form eines kräftigen Trommelschlags. Tanzend, trommelnd, singend und musizierend zogen die Kinder, Jugendlichen und ihre Begleiter durch die Straßen der Fußgängerzone der Hauptstadt, und brachten die eifrig fotografierenden und manchmal auch applaudierenden Zuschauer zum Lächeln. Ihren Abschluss fand die Parade mit einer One-Man-Show der „Compagnie Mauvais Coton“ im Stadtpark. Die nächste Parade wird in zwei Jahren stattfinden. Bis dahin können sich Kinder- und Jugendgruppen aus dem ganzen Land, die gerne mitmachen würden, beim CAPEL melden.


www.capel.lu