PASCAL STEINWACHS

Für Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa war gestern ein extraordinär famoser Tag, durften unser Landesvater und unsere Landesmutter doch nicht nur Valentinstag feiern, sondern auch noch ihren 32. Hochzeitstag, die so genannte Seifenhochzeit. Mit Seife zu tun hat dieses Ereignis zwar herzlich wenig, aber anscheinend soll die Ehe am 32. Hochzeitstag so rein wie frisch gewaschen sein, weil die Ehepartner keinerlei Geheimnisse mehr haben. Auf dass sich nach so langer Zeit im Alltag keine Langweile breit macht, sollten die Seifenpaare (Liebesexperten zufolge) aber unbedingt für Abwechslung sorgen und hin und wieder auch mal was allein unternehmen - zum Beispiel die Patenschaft für eine Glocke übernehmen.

Sehr viel aufregender als im Leben eines Seifenehepaares geht es momentan aber natürlich bei den Lasagneherstellern zu, die tagtäglich neue Höhepunkte zu setzen wissen. Was kommt als Nächstes? Kaninchenfleisch in den Trauben? Parmesan im Nutella? Ein Freitag ohne Pressebriefing? Eine fremde und seltsame Welt, seltsamer noch als die Liebe.

Unsereins verbrachte den Valentinstag indes ganz klassisch. Wir waren mit unserer Liebsten fein dinieren: leckere Pferdepizza...