LUXEMBURG
JEFF KARIER/DANIEL OLY

Smarter Safe für unterwegs

Um seine Wertsachen sicher aufzubewahren ist ein Safe eine sinnvolle Anschaffung. Ein smartes und portables Modell scheint dabei der „Star 2.0“ des Unternehmens NebulaeS, sein, eine verbesserte Version des vor rund einem Jahr über Kickstarter finanzierten Modells „Star 1.0“. Der Safe kann per Fingerabdruck entsperrt werden, wodurch man sich keinen Code mehr merken muss und auch keinen Schlüssel braucht, der verloren gehen kann. Außerdem kann der Safe per Smartphone entsperrt werden. Zu den weiteren Funktionen gehört ein Alarmsystem. Dieses schickt eine Benachrichtigung an das Smartphone des Besitzers, wenn der Safe geöffnet oder unerwarteterweise bewegt wird. Der Safe hat ein Fassungsvermögen von neun Liter, eignet sich also eher zum Verstauen von Schmuck, wichtigen Dokumenten und kleinen Geräten. Nachdem der Safe erfolgreich über Kickstarter finanziert wurde, soll er nächstes Jahr für rund 350 Euro auf den Markt kommen. (JEK)

tinyurl.com/GC-Star2

Lëtzebuerger Journal

Langsam ist gesund | Elektro-Schongarer für unterwegs

Gut Ding will Weile haben; deshalb ist langsam gekochtes Fleisch und Gemüse auch viel leckerer als schnell in der Mikrowelle aufgeheizter Fertigfraß. Nur dumm, dass man gerade im Büro nicht in den Genuss von saftigem, selbst gekochtem Essen kommen kann. Denkste! Denn der tragbare „Crock-Pot“ macht es auch für unterwegs möglich, etwas Gutes aus dem Schongarer zu sich zu nehmen. Damit die langsame, schonende Rezeptur dann auch ihre volle benötigte Zeit beanspruchen kann, lässt sich dieser Kochtopf direkt überall hin mitnehmen und vor Ort an die Steckdose anschließen. Zum Beispiel direkt, nachdem man im Büro angekommen ist. Danach lässt man einfach gemütlich und geduldig kochen, und zur Mittagsstunde ist dann alles fertig und auf den Punkt gegart. Ein praktischer Griff hilft dann beim Tragen in den Pausenraum, wo man dann ein gesundes und leckeres Mahl genießen kann. Allemal besser als aufgewärmte Rezepte aus der Mikrowelle. (DO)

tinyurl.com/TragSchoner

Lëtzebuerger Journal

Ohne Zwischenschritt | 360°-Videos in 8K einfach aufnehmen

Die „Pilot Era“ scheint mit Blick auf die Fakten eine Kamera zu sein, die hochwertiges 360°-Videomaterial liefert. Die Kamera bietet eine Auflösung von 8K und einen Aufnahmewinkel von 360°. Das gelingt dabei sehr unkompliziert, da es bei dieser nicht nötig ist, die einzelnen aufgenommenen Videos im Nachhinein noch zusammenzufügen. Dies erledigt die Kamera selber. Das bedeutet auch, dass die Videos direkt ins Internet hochgeladen werden können, ohne dass überhaupt ein Computer benötigt wird. Auch live-streamen ist möglich. Bedient wird die Kamera über einen 3,1 Zoll großen Touchscreen. Ausbalancierte Farben in Kombination mit einer Bild- und Blenden-Synchronisation ermöglichen, dass die von den vier Linsen aufgenommenen Videos technisch komplett identisch sind. Der interne Speicher von 512 GB bietet Platz für rund 6,5 Stunden 8K-Videos und der Akku hält etwa 3,5 Stunden. Die „Pilot Era“ kann für rund 1.780 Euro vorbestellt werden. (JEK)

tinyurl.com/GC-Pilot