LUXEMBURG
DANIEL OLY/JEFF KARIER

Withings kommt mit seiner „Steel HR Sport“ zurück

Zwei bittere Jahre Sendepause: Nachdem die Finnen von Nokia den Smartwatch-Hersteller Withings 2016 übernahmen, war es ruhig um das eigentlich hervorragende Topmodell „Steel HR“, es gab nur einen Refresh unter gleichem Namen. Seit Anfang 2018 ist die Marke aber wieder frei – und jetzt kommt die schicke, praktische Smart-Uhr als „Steel HR Sport“ zurück. Der größte Vorteil war stets das flache Design, das anders als andere Smart-Uhren nicht so klobig daherkam. Im coolen gebürsteten Edelstahlgehäuse findet sich so weiterhin ein vollwertiges Schweizer Uhrwerk, das um zwei weitere Anzeigen ergänzt wird: Ein OLED-Display auf zwölf Uhr mit Informationen wie dem Puls, eingegangenen Nachrichten oder zurückgelegten Schritten, und eine analoge Tages-Aktivitätsanzeige auf sechs Uhr. Die hybride Smart-Uhr bietet auf diese Weise sogar eine angepeilte Laufzeit von bis zu 25 Tagen, ohne das Gerät aufzuladen. Die Preisempfehlung für die stilsichere Smart-Uhr liegt bei 200 Euro.

www.withings.com

Rotierende Wohltat - Massagegerät für Nacken- und Schulterbereich

Foto: naipocare - Lëtzebuerger Journal
Foto: naipocare

Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich können eine echte Qual sein. Oft kann man diese durch eine Massage lösen. Das verspricht auch das Massagegerät der Firma Naipo. Das u-förmige Gerät verfügt über Massageeinheiten, die aus acht rotierenden 3-D-Massageköpfen samt Motor bestehen. An den beiden Enden sind Schlaufen, in die man die Hände oder Unterarme legen kann, um so den Druck des Gerätes auf Nacken und Schulter zu kontrollieren und diesen zu verschieben. An der linken Armschlaufe befindet sich das Bedien-element des Massagegerätes. Vier Knöpfe findet man hier, die das Gerät ein- und ausschalten, die Drehrichtung wechseln, die Rotationsgeschwindigkeit sowie die Wärmefunktion steuern. Im Lieferumgang enthalten sind neben dem Massagegerät auch eine Anleitung und das nötige Netzteil inklusive eines Zigarettenanzünder-Adapters für den Gebrauch unterwegs im Auto. Die Kabel des Netzteils verfügen dabei über einen Stolperschutz. Der Preis liegt bei rund 50 Euro auf Amazon.

www.naipocare.com

Immer stabil - Neues Gimbal mit großem Funktionsumfang

Foto: snoppa - Lëtzebuerger Journal
Foto: snoppa

Das Angebot für Smartphones zum Fotografieren und Filmen wächst immer weiter. Besonders interessant sind sogenannte Gimbals, Handstative mit Aufhängungen, die Bewegungen ausgleichen und somit dafür sorgen, dass das Bild nicht verwackelt. Seit kurzem gibt es auf Indieogogo das neue Gimbal „ATOM“, das auf dem Papier noch mehr Funktionen und eine bessere Benutzerfreundlichkeit bietet. Bereits das Gewicht ist mit 440 Gramm im Vergleich zu vielen anderen Gimbals recht leicht. Dabei kann man den „ATOM“ zusammenklappen, sodass es mit Abmessungen von 50 auf 106 auf 297 Millimeter leicht zu transportieren ist. Aufgeklappt misst es 123 auf 73 auf 297 Millimeter. „ATOM“ enthält neben einer integrierten 360-Grad-Drehfunktion einen Mikrofoneingang und Knöpfe, die per App programmierbar sind. Die App bietet außerdem eine Objekt-Tracking Funktion. Unterstützt das eigene Smartphone die kabellose QI-Ladetechnik, kann es auch während dem Filmen geladen werden. Der Preis liegt bei rund 70 Euro

www.snoppa.com