LUXEMBURG
LJ

Daten von TomTom: Luxemburger verlieren 163 Stunden jährlich im Stau

Der Navigationsinstrumentehersteller TomTom versucht mit etwas Humor eine nervige Realität darzustellen: Den Umstand, dass die Autofahrer im Jahr in Luxemburg 163 Stunden in den „Rush Hours“ verlieren. Das hat die Firma aufgrund von Verkehrsdaten aus über 40 Millionen zurück gelegten Kilometern in ihrem „TomTom Traffic Index“ ermittelt, deren neuste Ausgabe am Mittwoch veröffentlich wurde. Die verlorene Zeit im Stau von insgesamt sechs Tagen und 19 Stunden würde somit reichen, um sieben Pullis und 41 Wollmützen zu stricken, 3.130 Mal John Lennons „Imagine“ zu hören, 7.838 Kekse zu backen, 33 Puzzles mit 500 Teilen fertig zu stellen, 144 „Games of Thrones“-Episoden oder 93 Fußballspiele zu schauen oder 163 Bäume zu pflanzen.

11. November 2019 war der schlimmste Stautag

Alles sinnvollere Beschäftigungen, als zähneknirschend hinter dem Steuer irgendwo auf dem hiesigen Straßennetz im „Stop and Go“-Verkehr zu stehen, der übrigens von Jahr zu Jahr zunimmt. Wenig verwunderlich, kommen doch jedes Jahr rund 11.000 Einwohner hinzu sowie mindestens 10.000 Grenzgänger.

Gewusst ist auch, dass die „Rush Hours“ morgens zwischen 7.00 und 9.00 und Nachmittags zwischen 16.00 und 18.00 liegen. Bei Autofahrten innerhalb dieser Zeitspannen verliert man morgens im Durchschnitt 21 und Nachmittags 22 Minuten wegen zähflüssigem Verkehr.

Am zähesten war im vergangenen Jahr der Verkehr übrigens am 11. November, am flüssigsten - kein Wunder - am ersten Weihnachtsfeiertag. Als wir gestern Nachmittag gegen 17.00 die TomTom-Verkehrsdaten einsahen, wurden insgesamt 38 Staus gezählt mit einer Länge von fast 32 Kilometern.... TomTom hat die Stauneigung des hiesigen Straßennetzes im Jahr 2019 auf 36 Prozent ermittelt - drei Prozent mehr als 2018. Damit steht Luxemburg in der Liste von 416 Städten in 57 Ländern auf Platz 53 zwischen New York und Sofia. In Brüssel (Platz 44) etwa liegt die Stauneigung bei 38, in Paris bei 39 Prozent. Und wo kommt man in der Welt am langsamsten mit dem Auto voran? In Bengaluru (Indien), Manila (Philippinen) und Bogota (Kolumbien ) liegt die Stauneigung bei um die 70 Prozent.

Mehr: tinyurl.com/Tomtomstau