LUXEMBURG
SIMONE MOLITOR

Season Opening in den Rotondes mit dem Kollektiv „Street Photography Luxembourg“

Mit einer „Slide Night“ des Amateurkollektivs „Street Photography Luxembourg“ rutschten die Besucher am Donnerstagabend in den Rotondes geradewegs in die neue Saison. Zuvor hatte der luxemburgische Künstler Gilles Kutten zur Vernissage seiner Installation „The moan“ in die Bar „Cube“ eingeladen, wo die Fotografen dann auch ihre jeweils fünfminütigen, mit Musik untermalten Fotoslide-Beiträge zeigten. Das Kollektiv wurde im März 2013 in Form der Facebookseite „Street Photography Luxembourg“ von ein paar Anhängern der Street-Fotografie gegründet und erfreut sich seither einer ständig wachsenden Fangemeinde. Wer bis dahin noch kein Fan war, wurde spätestens am Donnerstagabend dazu, von schlichten Schnappschüssen kann nämlich keine Rede sein. Hier sind echte Künstler mit der Kamera im Anschlag am Werk. Auf das richtige Auge kommt es an, was zweifelsohne jeder der 15 Fotografen definitiv auf seine ihm ganz eigene Art hat.

Die Band „Ice In My Eyes“ unterhielt die Besucher, die es nach der Show nicht nach draußen in den Innenhof zum Foodtruck gezogen hatte, in der Bar. Auch gestern wurde bis in die späten Abendstunden musikalisch weiter in die neue Saison gefeiert. Heute und morgen wird dann ab 10.00 zum Schlendern über den „De lokale Maart“ geladen. Auf dem Programm steht daneben das „Cross-over Festival On Stéitsch“ am heutigen Samstag zwischen 14.00 und Mitternacht.


Das ganze Programm unter www.rotondes.lu