LUXEMBURG
LJ

#LUXlikeHeroes: Die neue Kampagne von Paralympics Luxemburg

Paralympics Luxemburg meldet sich, nachdem auch die paralympische Olympiade in Tokio verschoben wurden, mit einer neuen Kampagne zu Wort, um nochmals die gesundheitliche und soziale Bedeutung des Sports für Menschen mit Behinderung hervorzuheben. #LUXlikeHeroes - so lautet der Slogan dieser neuen Kampagne des Paralympischen Komitees Luxemburg. Das Ziel: Menschen mit Behinderung bewusst machen, welch vielfältige Möglichkeiten der paralympische Sport bietet, um sich körperlich zu betätigen. Gleichzeitig soll der luxemburgischen Öffentlichkeit verdeutlicht werden, welche Leistungen Sportlerinnen und Sportler mit einer Einschränkung erbringen können.

Ein umfassendes Bild schaffen

Um diese Werbeaktion möglichst persönlich zu gestalten, hat sich das Paralympics Team Luxemburg etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Sie wollen nicht für andere sprechen, sondern lassen die Sportlerinnen und Sportler aus dem luxemburgischen Behindertensport gleich selbst erklären, was sie bewegt. In den nächsten Wochen und Monaten werden sie vorgestellt, während auch Trainerinnen und Trainer sowie der Vorstand zu Wort kommen werden. Jede Woche befasst sich eine Athletin oder ein Athleten mit seiner jeweiligen Sportart - damit am Ende ein umfassendes Bild über den Sport für Menschen mit Behinderung hierzulande entsteht. Unter diesen Talenten befinden sich viele Personen, die große Chancen auf eine Teilnahme an internationalen Wettbewerben haben. Der bekannteste paralympische Athlet ist Kugelstoß-Weltrekordhalter Tom Habscheid, doch auch Triathlet Joé Kurt hat noch große Hoffnungen auf eine Qualifikation für die Paralympics in Tokio im kommenden Jahr. Sportschütze Steve Nothum zählt nach einem starken ersten Wettkampfjahr ebenfalls zu den Besten seiner Sportart und die jungen Tischtennisspieler Philippe Hein, Chris Peters und Matteo Scuto sowie Routinier Roby Mangen trainieren bei der dreifachen Olympionikin Olga Nemes. Neben diesen inspirierenden Erzählungen, werden auch Athletinnen und Athleten aus der Leichtathletik, dem Schwimmen, Radsport, Boccia, Badminton, Rollstuhltanz und Rollstuhlbasketball ihre spannenden Geschichten erzählen und zu Botschaftern des paralympischen Sports werden.

Verfolgen Sie die Geschichten der Sportlerinnen und Sportler unter www.instagram.com/paralympicsluxembourg und www.facebook.com/paralympicsluxembourg