LUXEMBURG
LJ

Vollversammlung des Jugendparlaments: Moritz Ruhstaller neuer Präsident

Mit seiner Vollversammlung ist das Jugendparlament am Samstag in seine Sitzungsperiode 2018/2019 gestartet. Im Cercle Cité waren 85 motivierte Jugendlichen beim Auftakt dabei, bei dem auch ein neues Exekutivbüro zu wählen war. Es setzt sich wie folgt zusammen: Moritz Ruhstaller (Präsident), Ben Stemper (Vizepräsident), Alessandro Orellana (Generalsekretär) sowie Noémie Ney und Diogo Gândara (Mitglieder).

Das Jugendparlament wurde durch das Jugendgesetz vom 4. Juli 2008 geschaffen. Es ist eine Plattform, auf der Jugendliche zwischen 14 und 24 Jahren Lösungen für die Probleme unserer Zeit ausarbeiten und Vorschläge zur Zukunft machen, vor allem aber auch die Prinzipien der Demokratie und der Politik kennen lernen.

Etwa durch die Wahl eines Exekutivbüros oder die Diskussion von Entschließungen. Am Samstag lagen gleich vier davon vo: zur Lebensqualität in Luxemburg, zu einer Reform des öffentlichen Diensts, zu „Whistleblowern“ und zum Menschenhandel. Die Arbeit in den verschiedenen Ausschüssen des Jugendparlaments wird regelmäßig mit der „Chamber“ geteilt und diskutiert. Vor allem ist die Institution aber auch eine Plattform, auf der man Freundschaften fürs Leben knüpfen kann.


www.jugendparlament.lu