LUXEMBURG
CLAUDE KARGER

„Lions Club District 113“ feierte 50. Jubiläum

„We serve“ - „Wir dienen“: Das ist das Motto des „Lions Club“, der vor rund 100 Jahren vom Chicagoer Geschäftsmann Melvin Jones gegründet wurde. Seine Vision: Die Lebensbedingungen seiner Mitmenschen etwas verbessern, indem zum Beispiel Gelder für gemeinnützige Projekte gesammelt werden, von der Lebensmittelbank bis zur Stiftung für den Kampf gegen seltene Krankheiten.

Heute setzen sich weltweit etwa 1,4 Millionen „Lions“-Mitglieder in über 46.000 Clubs für diese Ziele ein. Im Großherzogtum sind es an die 960 in 26 Clubs. Während „Lions International“ in diesem Jahr sein 100. Jubiläum feiert, gibt es den „Lions District 113 - Luxembourg“ nun seit einem halben Jahrhundert. Ein doppelter Grund zu feiern also. Und so kamen die „Löwen“ am vergangenen Samstag zu einer akademischen Sitzung im „Hémicycle“ auf Kirchberg zusammen. Neben Ehrengouverneur Großherzog Jean und sehr zahlreichen Club-Mitgliedern aus Luxemburg, Deutschland, Frankreich und Belgien, konnte Gouverneur Jean-Claude Koenig auch eine ganze Reihe von Persönlichkeiten begrüßen. Parlamentspräsident Mars Di Bartolomeo würdigte den Einsatz der „Lions“-Mitglieder und insbesondere ihren Beitrag zum Kampf gegen selten Krankheiten - der Distrikt organisiert jedes Jahr den „Téléthon“ -, gegen Krebs und für die Augenhornhautbank in Homburg, bei der auch Patienten aus Luxemburg Hilfe bekommen können. Der „Lions“ unterstützt auch tatkräftig die „Banque Alimentaire“ für notleidende Bürger und die verschiedenen Clubs hegen eine ganze Reihe von weiteren wohltätigen Projekten im In- und Ausland. Solidarität, Freundschaft und gegenseitiger Respekt sind Werte, die das Handeln der „Lions“ bestimmen. Einer, der sie lebt, ist der junge Federico Colavitti. Der 13-Jährige veranstaltet seit fünf Jahren ein Fußballturnier zugunsten des „Téléthon“. Für seinen Einsatz wurde er am Samstag mit dem ersten „Prix Lions Jeunes“ ausgezeichnet und er erhielt für seine engagierte Dankesrede eine minutenlange „Standing Ovation“.

Unser ausführliches Feature über den Lions Club International und den Distrikt 113 finden Sie unter www.tinyurl.com/Lions-Journal