LUXEMBURG
LJ

25. Auflage der „Streeta(rt)nimation“ erfreut Groß und Klein in der Hauptstadt

Das „Luxembourg City Tourist Office“ (LCTO) und die Stadt Luxemburg organisieren seit gestern und bis heute einschließlich die 25. Auflage des Straßenkunstfestivals „Streeta(rt)nimation“, bei dem die Hauptstadt in eine Welt aus Fantasie und Staunen verwandelt wird.

In diesem Jahr sind 25 internationale und luxemburgische Künstlergruppen in Luxemburg unterwegs, um an zwei Tagen ungefähr 100 Shows vorzuführen. Die Darbietungen spiegeln das gesamte Spektrum des stillen und gestischen Theaters wider. Musiker, Stelzengänger, Akrobaten, Jongleure, Tänzer, Clowns und poetische Figuren verwandeln das Stadtzentrum in ein farben- und humorvolles Universum.

Dieses, sowohl unter den Künstlern als auch unter den Zuschauern längst bekannte und bewährte Festival, verspricht jedes Jahr neue Ideen. Kleine Walkacts, imposante Vorstellungen auf deen Plätzen, interaktive Spiele, klassische Inszenierungen, mobiles Theater, Marionetten, ausgeflippte Komödien, lustige Sketche, groteske Bühnenprogramme, Akrobatik und Choreografien aus der poetisch-schönen Zirkuswelt: mal heiter, mal besinnlich, aber fast immer improvisiert.

Die ganze Palette der Straßenkunst

Die Ausgabe 2019 ist gekennzeichnet durch: Darbietungen mit Schwerpunkt Akrobatik und Theater auf „Knuedler“ gestern und heute sowie heute ab 12.00 auch auf dem Place Palach und internationale Clown-Shows heute ab 12.00 in der Rue du St. Esprit. Daneben werden sogenannte „Spectacles désambulatoires“ an verschiedenen Straßenecken geboten. Bis 23.00 gibt es Unterhaltung für Groß und Klein, dies bei freiem Eintritt.

An den Start ging die diesjährige „Streeta(rt)nimation“ am gestrigen Spätnachmittag am hauptstädtischen Bahnhof, wo sich ein kunterbuntes und farbenprächtiges Bild bot.

Das komplette Programm finden Sie unter luxembourg-city.com