LUXEMBURG
SVEN WOHL

„Kiki“ setzt auf Emotionen

Roboter die einem bei allen möglichen Aktivitäten begleiten sollen, häufen sich mittlerweile. „Kiki“ setzt da auf Niedlichkeit, der die Konkurrenz spielend leicht in den Schatten stellt. „Kiki“ kann dabei nicht nur ihre Besitzer wiedererkennen, sondern kann durch deren Verhalten hinzulernen. Besser noch: Die Roboter können voneinander lernen. Die Robo-Katze ist auch dazu designt, Gefühle zu verstehen und zu interpretieren. Und ein besseres Geschenk zum Weltkatzentag kann man sich nicht ausdenken.

Jetzt vorbestellbar auf Kickstarter, verfügbar ab September. Preis: 715 Euro.

tinyurl.com/gc-kiki

Lëtzebuerger Journal

Mehr Pixel-Power | „mClassic“ verbessert Konsolen-Auflösung

Wer riesige 4K-Fernseher an der Wand hängen hat, kennt das Problem: Viele Spielekonsolen – ob aus der letzten Generation oder der aktuellen - schaffen nur niedrigere Auflösungen von 720P oder 1080P. Auf einem großen Schirm sieht das ziemlich bescheiden aus, weshalb es eine Vielzahl von Tools gibt, die das Bild hochskalieren. „mClassic“ von „Marseille anc.“ ist da eine neue und einfache Lösung, die zudem interessante Optionen bietet. Alles, was man für ein scharfes Bild eben braucht.

Jetzt vorbestellbar auf Indiegogo, verfügbar ab September. Preisspanne:  62 – 134 Euro.

tinyurl.com/gc-mclassic

Lëtzebuerger Journal

Von Anfang an selbstsicher | Mit „Rype GO“ Sprachen erlernen

Neue Sprachen lernen ist nicht nur eine hervorragende Art, seinen Horizont zu erweitern, sondern auch um neue Menschen kennenzulernen. Dazu muss man die Sprache jedoch vor allem sprechen lernen. Während zahlreiche Apps für das Handy versuchen, einem die Sprache beizubringen, legen die wenigsten ihren Fokus auf das Sprechen. „Rype GO“ setzt genau hier an, bietet neben einer innovativen Software auf Lehrer und Sprechpartner an, die das Lernen erleichtern.

Jetzt vorbestellbar auf Kickstarter, verfügbar ab Januar 2020. Preisspanne: 26 – 803 Euro.

tinyurl.com/gc-rype