ESCH-ALZETTE
GAST. SPECK

„Terres-Rouges Festival“ und Escher Kulturlauf 2014 laden ein

Das Ereignis kommt am nächsten Wochenende vom 5. bis zum 7. September 2014 in der Fußgängerzone der Alzettestraße, in der Brillstraße am Resistenz-Platz Brill, am Rathausplatz, an verschiedenen zentrumsnahen Vierteln sowie auf Belval und am Galgenberg zum Tragen. Die diesjährige Auflage des bereits traditionellen Kulturfestivals wurde gestern Vormittag anlässlich einer Pressekonferenz im Escher Rathaus vorgestellt.

Während die offizielle Eröffnung des Streetfestivals am Freitag gegen 21.00 Uhr am Resistenz-Platz Brill erfolgt, so werden bereits ab 16.30 Uhr annähernd 30 verschiedene Artisten-, Sänger- und Pantomime Gruppen die Innenstadt belagern und die hoffentlich recht zahlreichen Besucher mit ihren flotten Einlagen zu begeistern wissen. Tags darauf geht von 15.30 bis 22.30 an gleicher Stelle ein ähnliches Straßenanimations-Programm über die Bühne.

Für jeden etwas

Zudem kommt am Samstag den 6. September 2014 die achte Auflage des „Sudstroum Escher Kulturlaf“ mit Start und Ziel bei der „Rockhal“ auf Belval zur Austragung. Die Teilnehmer - im vergangenen Jahr waren es deren 2.128 - und auch die Zuschauer, werden wie immer eine abwechslungsreiche Laufstrecke vorfinden, die bedingt durch Arbeiten an der „Liaison Micheville“ hauptsächlich im Norden der Stadt leichte Veränderungen erfährt.

Zur Auswahl stehen übrigens Einzel- und Mannschaftsläufe über zehn Kilometer und zehn Meilen, ein „Gesundheitslauf“ (neu) über fünf Kilometer sowie ein „Walking“-Parcours von zehn Kilometer. Unterwegs werden die Läufer von Künstlern und Musikgruppen unterschiedlichster Stilrichtungen begleitet und zu Bestleistungen angespornt.

Während der Startschuss zum „Yuppi-Mini-Kulturlaf“ (964 m) um 17.30 vor der Rockhalle erfolgt, machen die Teilnehmer der Hauptrennen (zehn Meilen/zehn Kilometer) sich um 18.30 auf den Weg, gefolgt um 18.35 von den Läufern des „Gesundheitslaufs“ und den „Walkern“. Die Preisüberreichung erfolgt nach dem Rennen im Rahmen eines multikulturellen Festes in und rundum der „Rockhal“. Zu dem musikalischen Ausklang des „Sudstroum Escher Kulturlaf“ mit gesunden kulinarischen Spezialitäten sind sowohl Sportler als auch Zuschauer herzlichst eingeladen. Weiterhin war zu erfahren, dass die Escher Geschäfte am Samstag bis 20.00 geöffnet sind.

Für alle Events wird die Anreise nach Esch mit den Verkehrsmitteln des öffentlichen Transportes empfohlen. Neben sportlichen und kulturellen Aspekten wird besonderer Wert auf die Schonung der Umwelt gelegt. In diesem Sinne gedenkt man von einem „Bio-VIP Catering“, einem „Food Village“ mit hauptsächlich Speisen aus Bio-Produkten sowie von Pappbechern an den Wasserstationen entlang der Strecke Gebrauch zu machen. Mit einem Teil des Gewinns wollen die Organisatoren ein Kinderprojekt der ONG „Nouvelle PNP - Fir d’Kanner a Latäinamerika“ zu unterstützen.