PASCAL STEINWACHS

Die Fußball-WM ist zwar schon etwas länger vorbei, doch über „goals“ wird irgendwie immer noch gesprochen, aktuell über so genannte „Sustainable Development Goals“, die irgend was mit Hunger und Nachhaltigkeit zu tun haben sollen, weswegen an diesem Wochenende dann auch eine Unmenge an Staats- und Regierungschefs in New York erwartet werden. Umso unverständlicher, dass der Politchef der Erzbistumszeitung in seinem gestrigen Leitartikel vom „Gipfel der Gutmenschen“ sprach, sind Staats- und Regierungschefs doch eher das Gegenteil, nämlich Macht-, manche auch waschechte Bösmenschen. Dann wird es ganz dramatisch (im „Wort“) : „Tick, tack, tick, tack: tot“, was uns natürlich sofort an Tick, Trick und Track denken lässt, die sympathischen Neffen von Donald Duck, die bekanntlich bei Fähnlein Fieselschweif sind und stets das „schlaue Buch“ bei sich haben, das Antworten zu fast allen gestellten - und ungestellten - Fragen enthält. Zu dritt in New York sind momentan auch die Minister Bettel, Dieschbourg und Schneider, nur haben diese leider kein schlaues Buch dabei. Dafür düst am Montag mit EU-Außenchefdoyen Asselborn aber noch ein vierter großherzoglicher Minister nach Amerika, dem hier, in der TickTrickTrack-Delegation, die Rolle des Donald Duck zufallen dürfte...