LUXEMBURG
JACQUELINE KIMMER

„Explore Luxembourg“ an der Place d’Armes

Zusammen mit den Tourismusakteuren der Regionen (ORT) stellt das „Luxembourg City Tourist Office“ (LCTO) bis heute Nachmittag unter dem Motto „Explore Luxembourg“ das umfangreiche kulturtouristische Angebot des Großherzogtums an der Place d’Armes vor: Der Salon der Hauptstadt verwandelt sich kurzerhand in ein „touristisches Minigroßherzogtum“, mit Infoständen, Veranstaltungen für Kinder und Erwachsene, Konzerten und Präsentationen lokaler Produkte.

Die offizielle Eröffnung fand gestern Vormittag im Beisein von Francine Closener, Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium, und Patrick Goldschmidt, Schöffe der Stadt Luxemburg, statt. Bei dieser Gelegenheit wurde „LuXembourg“, ein 14 Meter langer „Eye-Catcher“, wie die Staatssekretärin es nannte, vor dem Cercle-Gebäude enthüllt. Demnächst wird der Schriftzug „LuXembourg“, laut Closener „ein ideales Fotomotiv“, an der „Kinnekswiss“ angesiedelt, bevor er dann durch die einzelnen Regionen des Großherzogtums reisen wird.

Zahlreiche Schätze entdecken

Dem Besucher werden die zahlreichen Attraktionen und Sehenswürdigkeiten der Regionen Luxemburgs in all ihren ganzen Facetten präsentiert: Das natürliche und kulturelle Erbe der Ardennen; die hervorragenden Weine und Crémants der Luxemburger Mosel; die riesigen Felsformationen und naturbelassenen Wälder im Müllerthal; das industrielle Erbe der Minette-Region sowie das Tal der Sieben Schlösser im Zentrum/Westen, wo zahlreiche Schätze zu entdecken sind.

In der Hauptstadt ist die Besichtigung der berühmten Bock-Kasematten und der Festungsüberreste ein „Must“ für jeden Besucher. Neu in diesem Jahr: Vom 28. Juni bis 6. August kann man von dem Panoramaturm „CitySkyliner“ aus einer Höhe von 72 Metern weite Blicke über die Dächer der Hauptstadt schweifen lassen.