LUXEMBURGMARCO MENG

Bereit werden für das neue Zeitalter

Ist Luxemburg bereit für das digitale Zeitalter? Dieser Frage ging gestern das europaweite digitale Systemhaus Econocom nach.

Das Unternehmen, seit 25 Jahren in Luxemburg, bietet in unterschiedlichen Bereichen von Finanzierung über IT-Services bis Telekommunikation Unternehmen Hilfestellung bei der Entwicklung, Realisierung und Finanzierung digitaler Projekte und ist seit 2007 als Dienstleister für den Finanzsektor nach der Finanzaufsichtsbehörde CSSF zertifiziert.

Im November letzten Jahres hat das Unternehmen die Übernahme von Osiatis erfolgreich abgeschlossen, einem bedeutenden Spezialisten in den Bereichen Infrastruktur und Anwendungen. Die Transaktion macht Econocom zu Europas neuem Innovationsführer für digitale Unternehmenslösungen - mit über 8.000 Mitarbeitern in 20 Ländern und 2013 einem kumulierten Umsatz von ca. 1,77 Milliarden Euro.

Vielfältige Möglichkeiten

Luxemburg biete für den digitalen Sektor vielfache Möglichkeiten, so Benoit Rousseaux, Managing Director Products and Solutions Belux sowie Marco Stacchiotti, Business Development Manager bei Econocom: Angefangen von der Finanzwirtschaft hierzulande, die natürlich in vielerlei Bereichen IT-Lösungen verlangt, über die EU-Institutionen von Europäischem Gerichtshof über das Statistikamt bis zum EU-Rechnungshof auf der einen Seite und den Datacenter, die im Land existieren (Stichwort „Cloud-Lösungen“) auf der anderen Seite.

Jean-Paul Zens, der als Premier Conseiller de Gouvernement in Vertretung von Premier- und Medienminister Xavier Bettel auf der Konferenz die Maßnahmen des Staates erläuterte, verwies auf die enorme Bedeutung, die der ICT-Sektor für die Zukunft Luxemburgs habe, ist der IT-Bereich doch einer derjenigen, auf den man sich spezialisieren möchte. Ein wichtiger Punkt ist in diesem Zusammenhang Rechtssicherheit (Schutz des geistigen Eigentums). Um die IT-Infrastruktur im Land auszubauen, könne mithilfe von staatlich-privater Kooperation noch viel getan werden, Stichwort „Public Private Partnership“ (PPP).

Christophe Van Malleghem, Managing Director Econocom Managed Services, sieht einzigartige Kombinationsmöglichkeiten von Finanzinnovation und technischem Know How, während Damien Heiss, Directeur du Segment Stratégique Industrie, die Wichtigkeit von digitalen Lösungen bei Industrie und Logistik betont und gleich auch vorschlägt, das ambitionierte Ziel, ein Logistik-Hub der EU zu werden, mit der Simplifikation und Digitalisierung von Im- und Exportformalitäten zu unterstützen.

Einigkeit besteht: Die Möglichkeiten sind vielfältig. Vom erwünschten Sillicon-Valley („Digital Luxembourg“) freilich ist man noch weit weg, das zeigen auch die jüngsten Nachrichten. Wenn die Videospielhersteller wie Zynga und Kabam Luxemburg wegen Mangel an qualifiziertem IT-Personal verlassen, liegt klar auf der Hand, was getan werden muss, zumal wenn Luxemburg auf den Steuervorteil nicht mehr setzen kann.