LUXEMBURG
PASCAL STEINWACHS

Als wir gestern im Internet-„lessentiel“ lasen, dass die Corona-Gefahr „im Büro größer als im Kino“ sei, verließen wir - safety first! - natürlich sofort unseren Arbeitsplatz, um den Rest des Tages im Kino zu verbringen, aber dort war es derart dunkel und langweilig, dass wir, nachdem wir uns zweimal „Mina und die Traumzauberer“ angesehen hatten, schnell wieder Reißaus nahmen.

Corona-gefährlich ist es aber nicht nur im Büro, sondern anscheinend in ganz Luxemburg, was jetzt auch der britische „Independent“ spitzbekommen hat,  wie die gestrige, für viel Grusel sorgende Mega-Schlagzeile deutlich macht: „LUXEMBOURG, EUROPE’S WORST CORONAVIRUS HOT SPOT, IS RATED SAFE BY UK GOVERNMENT“. Einfach unverantwortlich diese englische Regierung! Da loben wir uns doch unsere bundesdeutschen Nachbarn, stehen wir hier doch wenigstens auf der blutroten Liste der Risikoländer.
Twitter-Philosoph Laurent Mosar ist entsetzt: „Wenn die öffentliche Meinung und nicht mehr die Gerichte Urteile fällen ist die Unschuldsvermutung am Ende“.  Philosophisch wurde man gestern aber auch in  der früheren Erzbistumszeitung: „Nicht alles, was ein Loch hat, ist kaputt“. Sodom und Gomorra sind nur noch einen Katzensprung entfernt...