LUXEMBURG
LJ

Ramborn Cider Co. setzt sich für die Wiederbelebung der Streuobstwiesen und Obstgärten ein

Ramborn Cider Co. hat es sich zum Ziel gesetzt, die Kultur der Ciderproduktion und der Streuobstwiesen in Luxemburg wiederzubeleben. Die Unternehmensgründer sind der Überzeugung, „dass das Geschäft eine treibende Kraft für das Wohlergehen des Ökosystems sein kann und dass die Schaffung einer Nachfrage nach lokalen Früchten nicht nur die Natur und die Umwelt schützen, sondern auch verjüngen und gleichzeitig die lokale Wirtschaft, Gemeinschaften und Kultur unterstützen kann“.

Wiederbepflanzung traditioneller Obstgärten

Da wir uns derzeit in einer Notsituation des Artenverlustes befinden, geht Ramborn dieses Problem direkt an, wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht: „Die Erneuerung und Wiederbepflanzung traditioneller Obstgärten trägt nämlich zum Schutz der in der Region so wichtigen Biodiversität bei. Jeder dieser Bäume bietet einen Lebensraum für etwa tausend verschiedene Arten“. Darüber hinaus ermögliche dieser Ansatz, die Landschaft Luxemburgs so zu verändern, dass unsere Atmosphäre, unser Wasser und die oberen Schichten unseres Bodens geschützt werden.

Die Methoden von Ramborn - und insbesondere die ausschließliche Fermentierung von frisch gepresstem Saft aus traditionellen Apfelsorten, die in aktiv gepflegten und neu angelegten Obstwiesen angebaut werden - würden viel weniger Energie benötigen, vollständig auf Bewässerung und Pestizide verzichten und die aktive Kohlenstoffbindung durch das Wachstum neuer Bäume und ihrer Ökozonen ermöglichen. „Der Rückgang der biologischen Vielfalt würde den dauerhaften Verlust des Geschmacks dieser traditionellen Apfelsorten bedeuten - ein kleines, aber eng verbundenes Ereignis, eine gewaltige Herausforderung für die Menschheit“, heißt es weiter.

„Wir wissen, dass es in Luxemburg viele andere Unternehmen gibt, die diesen Ansatz teilen. Es soll Gutes bewirken für die Gesellschaft, die Umwelt und die gemeinsame wirtschaftliche Sicherheit. Wir würden uns freuen, wenn zahlreiche Unternehmen ebenfalls umdenken würden, um somit ihre Einstellung ein für alle Mal zu ändern und den Beitrag zu einer moderneren nachhaltigeren Wirtschaft zu leisten“, sagt Carlo Hein der Geschäftsführer und Mitgründer von Ramborn Cider Co.

Familienevent auf dem „Ramborn Cider Haff“

Um diese Ansätze zu teilen und mitzuerleben, lädt Ramborn Cider Co. am 6. Oktober zwischen 11.00 und 18.00 zu ihrem Familienevent unter dem Motto „Public Harvest“ nach Born zum „Ramborn Cider Haff“ ein. Bei dieser Apfelernte gibt es zudem gratis Verkostungen der preisgekrönten Cider und interessante Angebote mit Preisermäßigungen von bis zu 50 Prozent. Natürlich werden Food Trucks, Waffeln, Musik, Äpfel und frischer Apfelsaft bei dieser Veranstaltung nicht fehlen.

www.ramborn.com