PASCAL STEINWACHS

Dass das Vertrauen in die Justiz spätestens seit dem „Bommeleeër“-Dings eher suboptimal ist, scheint diese nicht groß zu stören, wenn nun sogar schon der Oberstaatsanwalt auf Tütchen steht. Und zwar ganz besondere Tütchen, ist Robert Biever doch - wer hätte das gedacht - ein akkurater Panini-Klebebildchensammler, der „sich dieser Leidenschaft“ nicht schämt: „Jedenfalls nicht, solange sein absoluter Lieblingsspieler Lionel Messi weiter in die Päckchen gemischt wird“, wie die „Revue“ gestern zu enthüllen wusste. Und was in die Päckchen gemischt wird, kann man bestimmt auch rauchen. Wir sehen Oberstaatsanwalt Biever seit gestern jedenfalls mit ganz anderen Pupillen.

Bestens drauf ist momentan aber auch die Blau-Rot-Grün-Truppe, die gestern in ihrer nahezu’igen Integralität zum traditionellen Fischlunch auf dem Mäertchen angetreten war. Truppenchef Bettel zog dem panierten Fischzeugs aber - und hierin unterscheidet ihn nichts von seinem Vorgänger - einen leckeren „Escalope crème champignons“ vor (wobei „Escalope de porc“ im Mäertchen-Resto kreativerweise mit Kalbsschnitzel übersetzt war). Statt Bier und Magenbitter, wie Juncker, trank Bettel dann aber vorsichtshalber Rosport und Espresso. Andere Zeiten, andere Getränke...