LUXEMBURG
PATRICK WELTER

Kein Gästemangel im Müllerthal

Es läuft, zwar anders als in den Jahren zuvor, aber Corona hat die Arbeit der Tourismusbüros zwar schwerer, aber nicht unmöglich gemacht. Nach Flucht ins Virtuelle im April, läuft die Branche wieder an. Gegenüber den pessimistischen Erwartungen sogar recht gut. Im ORT Müllerthal hat man Ende Mai wieder die Arbeit aufgenommen und die Tourismusbetriebe dann Anfang Juni.
Marianne Origer vom ORT Müllerthal berichtet auf unsere Nachfrage hin, dass im Müllerthal am Wochenende viele Leute unterwegs waren, insbesondere Wanderer. Einige Campingplätze hätten sogar ein „complet“ verkünden können. Allerdings hat sich die Struktur der Gäste corona-bedingt verändert. Es sind deutlich weniger Deutsche und Belgier auf den Campingplätzen als sonst – die dortigen Bundesregierungen warnen vor einer Reise nach Luxemburg. Dafür sind viele Niederländer und Luxemburger unter den Gästen. Der Vorschlag mit der „Vakanz doheem“ scheint anzukommen.
Den Corona-Vorschriften ist auch das Konzept Kleingruppe geschuldet. An den vier Touren, die das ORT Müllerthal wöchentlich anbietet, eine per Rad, drei Wandertouren, können immer nur zehn Personen inklusive Gästeführer teilnehmen.
Die üblichen Unterhaltungsprogramme auf den Campingplätzen, für die man sonst Studenten als Animateure angeheuert hat, gehen in diesem Jahre auch nicht, wie Marianne Origer erläuterte. Was aber großen Anklang findet, sind Künstler und Kleinkünstler, wie etwa Feuerschlucker, die abends auf den Campingplätzen auftreten.
Die Rückmeldungen einzelner Hotels klingen ebenfalls positiv, auch dort beklagt man sich nicht über ausbleibende Gäste.
Marianne Origer wies auch darauf hin, dass die Touristeninformationen und Verkehrsvereine von einer hohe Nachfrage der Touristen nach Auskünften und Hilfe berichteten.
Dem ORT (Tourismusverband) der Region Müllerthal – Kleine Luxemburger Schweiz gehören 14 Gemeinden aus den Kantonen Echternach, Mersch, Diekirch und Grevenmacher, elf Fremdenverkehrsvereine und sechs andere touristisch aktive Vereine an. LJ
www.mullerthal.lu