LUXEMBURG
JK

Luxtram nimmt Arbeiten in der Avenue Emile Reuter und in der Avenue de la Liberté in Angriff

Ende Juli ist die Tram am „Stäreplaz“ angekommen. Bis Ende 2020 soll sie bekanntlich bis zum hauptstädtischen Bahnhof verkehren. Am kommenden Montag, dem 29. Oktober wird Luxtram die Arbeiten zwecks Einführung eines Tram-Netzes in Luxemburg-Stadt wieder aufnehmen, und zwar in der Avenue Emile Reuter sowie in der Avenue de la Liberté (vom „Place de Metz“ bis zum „Place de Paris“).

Wie aus einer Mitteilung von Luxtram hervorgeht, werden in der kommenden Woche die Vorbereitungsarbeiten zwecks Einrichtung der Tram-Baustelle in der Avenue Emile Reuter und in der Avenue de la Liberté gestartet werden. Was die in der Avenue de la Liberté betrifft, so sollen, wie aus der Mitteilung hervorgeht, ab dem kommenden Montag die Bäume auf dem Teilstück zwischen der „Place de Metz“ und der Rue Schiller entfernt werden. Ab dem 5. November 2018 sollen dann zehn Bäume entlang des Radweges in Aspelt neu angepflanzt werden.

Diese Arbeiten werden nachts durchgeführt, um möglichst geringe Auswirkungen auf den Verkehr zu haben.

Am „Place de Paris“ sollen in der genannten Zeitspanne weitere acht Bäume entfernt werden.

Weitere Bäume entlang der Avenue de la Liberté werden noch bis Ende des Jahres den Arbeiten an der Tram-Baustelle weichen müssen, wird in dem Kommuniqué unterstrichen.

Ab Mitte November wird Luxtram dann Verkehrsumleitungen einrichten und Infrastrukturarbeiten in der Avenue de la Liberté durchführen.