LUXEMBURG
LJ

#BitzDoheem bleibt ein voller Erfolg

Nicht weniger als 400 Freiwillige sind dem Aufruf der Pfadfinderorganisationen FNEL und LGS zur Teilnahme an der Aktion #BitzDoheem gefolgt, heißt es in einer Pressemitteilung.

Rund 800 Personen hätten sich an der Hotline gemeldet, um solche Masken zu bekommen. Rund 20.000 seien bereits fertiggestellt oder noch in Produktion, heißt es. Machbar sei die Auslieferung nur zusammen mit der Post Luxemburg. „Leit si motivéiert hiren Deel zu der Situatioun bäizedroen an maachen dëst mat deem enorme Gest fir des Masken ze bitzen“, beglückwünschen sich die Organisationen. Die Masken gehen an eine Reihe sozialer und karitativer Organisationen auf Basis einer Liste, die vom Gesundheitsministerium erstellt wurde. Darunter sind Caritas, Stëmm vun der Strooss, Croix-Rouge, Wunnengshëllef, ASTI, oder die Fondatioun Kriibskrank Kanner. Zu erreichen ist das Projekt #BitzDoheem von Montags bis Freitags an der Hotline 27 40 40 14 oder per E-Mail iwwer bitzdoheem@sil.lu. Siehe auch www.bitzdoheem.lu.