LUXEMBURG
LJ

18 Fragen an Christian Kmiotek, einer der beiden Parteivorsitzenden der „déi gréng“

Für unsere diesjährige Sommerserie ließen wir einer Reihe von Politikern eine Reihe von Fragen per Email zukommen, von denen die meisten auf dem berühmten Fragebogen von Marcel Proust beruhen. Einige haben noch am gleichen Tag geantwortet, bei anderen lässt die Antwort immer noch auf sich warten.

Befragt wurden neben den Regierungsmitgliedern in erster Linie die Fraktionsvorsitzenden beziehungsweise die Gruppenanführer der im Parlament vertretenen Parteien sowie die Parteipräsidenten respektive die Parteisprecher.

Zu Wort kommt heute Christian Kmiotek, zusammen mit Françoise Folmer einer der beiden Parteivorsitzenden der „déi gréng“. Politisch aktiv ist Kmiotek aber auch im Gemeinderat Junglinster, derweil die meisten Leute ihn ebenfalls als Theater- und Filmschauspieler kennen dürften.

Was war in Ihren Augen das wichtigste politische Dossier in der zurückliegenden Kammersession?

Christian Kmiotek Der Kompromiss, den Felix Braz nicht einmal ein Jahr nach dem Referendum zum neuen Nationalitätsgesetz geschafft
hat: Von CSV über die Regierungskoalition bis hin zu „déi Lénk“.

Welches sind für Sie die Prioritäten für die Rentrée?

Kmiotek Die Vorbereitungen zu den Gemeindewahlen 2017.

Wohin fahren Sie in den Urlaub, und warum?

Kmiotek Italien, wegen dolce farniente.

Was haben Sie sich in sportlicher Hinsicht für den Urlaub vorgenommen?

Kmiotek Ich halte es mit Churchill: No sports! Außer in den Pool eintauchen...

Welche Bücher planen Sie, im Urlaub zu lesen?

Kmiotek Fachbücher zur Sonderpädagogik und zur Gerontologie.

Was ist für Sie das vollkommene irdische Glück?

Kmiotek Ausschlafen.

Welche Fehler entschuldigen Sie am ehesten?

Kmiotek Tippfehler.

Was ist für Sie das größte Unglück?

Kmiotek Die Rattenfängerei der Populisten.

Ihre liebsten Romanhelden?

Kmiotek Die Figuren bei Umberto Eco.

Ihre Lieblingsgestalt in der Geschichte?

Kmiotek Nelson Mandela.

Ihre Lieblingshelden in der Gegenwart?

Kmiotek Putzmänner, Busfahrerinnen und alle HandwerkerInnnen.

Ihr Lieblingsmaler?

Kmiotek Deborah Azzopardi (bitte googeln Sie sie).

Ihr Lieblingsautor?

Kmiotek Nico Helminger - niemand bereichert die Luxemburger Sprache wie er.

Ihr Lieblingskomponist?

Kmiotek Beethoven. Oder doch Verdi?

Ihre Lieblingsbeschäftigung?

Kmiotek Mein Großvater sagte immer: „Essen und Trinken sind die drei besten Dinge“

Ihr Hauptcharakterzug?

Kmiotek Ich bin ungeduldig.

Ihr größter Fehler?

Kmiotek Ich bin ungeduldig.

Ihre gegenwärtige Geistesverfassung?

Kmiotek Zen.