LUXEMBURG
CLAUDE KARGER/LJ

Das Casino 2000 hat das Konzept seiner „Purple Lounge“ überholt - Eine wichtige Etappe seiner Modernisierungsstrategie

 Gerade hat das Casino 2000 in Mondorf eine neue Etappe seines groß angelegten Anpassungs- und Renovierungsprogramms genommen, das seit der Jahrtausendwende läuft: vergangene Woche wurde nach einer grundsätzlichen Überholung des Konzepts das Restaurant „Purple Lounge“ offiziell neueröffnet.

„Urban chic“ ist nunmehr das Motto in dem seit 2006 bestehenden Restaurant gleich neben der Halle mit den Spielautomaten. Stahl, Beton und Massivholz und trendige Farben zeichnen das neue Konzept des „Purple Lounge“ aus, das von der Innenarchitektin Isabelle Armand ausgearbeitet wurde.
Dazu gehört auch das „Lounge“-Ambiente, das auch vom Einsatz von gedimmtem Licht und entspannender Musikberieselung getragen wird. Es gibt normale Tische, aber auch Ess-Inseln, an denen eine Gruppe Platz nehmen kann. Außerdem kann man über eine Treppe auf die höhere Ebene steigen, wo etwa ein massiver Holztisch für eine größere Gruppe zur Verfügung steht.

Lëtzebuerger Journal

Die Aufteilung soll dafür sorgen, dass es auch bei vollem Restaurant und wenn DJs auflegen noch gemütliche Ecken gibt, in denen es nicht zu laut ist.

Auch die Karte wurde überarbeitet, neben Burger und Black Angus-Rumsteaks gibt es exotischere Gerichte und Desserts, indes das Angebot auf der Cocktail-Karte gewachsen ist. Wenngleich das Konzept der „Purple Lounge“ - neben „Les Roses“ („fine dining“) und „Le Manège“ (Buffet-Restaurant) eines der drei Restaurants im Casino - auf eine jüngere Klientel zugeschnitten ist, soll sich jeder hier wohlfühlen, ob während eines Arbeitsessens oder einem Familiendinner.

Gleichzeitig mit der Eröffnung der neuen „Purple Lounge“ hat das Casino 2000 auch eine „Snack Bar“ eingeweiht, die von Innenarchitektin Elodie Lenoir gestaltet wurde. Sie richtet sich an Kurzentschlossene, die zwischen zwei Aktivitäten schnell etwas trinken oder einen Happen zu sich nehmen möchten.

Die neuen Komponenten des Casino 2000 sind Teil der Strategie des Hauses, sich an die Wünsche einer sich verändernden Kundschaft in einem sich verändernden Umfeld anzupassen, wie Generaldirektor Guido Berghmans im Interview erläutert.