LUXEMBURG
LJ

23 Fragen an den LSAP-Fraktionsvorsitzenden Alex Bodry

Für unsere diesjährige Sommerserie ließen wir einer Reihe von Politikern eine Reihe von Fragen per Email zukommen, von denen einige politisch, andere eher privater Natur sind. Einige haben noch am gleichen Tag geantwortet, bei anderen lässt die Antwort immer noch auf sich warten.

Befragt wurden neben den Regierungsmitgliedern in erster Linie die Fraktionsvorsitzenden der im Parlament vertretenen Parteien sowie die Parteipräsidenten. Heute antwortet der LSAP-Fraktionsvorsitzende Alex Bodry.

Was war in Ihren Augen das wichtigste politische Dossier in der zurückliegenden Kammersession?

Alex Bodry Die Steuerreform: gut vorbereitet, großzügig und sozial gerecht.

Wie bewerten Sie die bisherige Arbeit dieser Koalition, die nun ihr letztes Jahr in Angriff nimmt?

Bodry Überdurchschnittlich, ein Großteil des Programms ist bereits abgewickelt.

Welches Projekt muss aus ihrer Sicht noch unbedingt in dieser Legislatur verabschiedet werden?

Bodry Der letzte Teil der Neugestaltung des Verhältnisses zwischen Kirchen und Staat

Welches sind Ihre persönlichen Prioritäten für die Rentrée?

BODRY Die Fertigstellung der neuen Verfassung und die Debatte zur Wohnungspolitik.

Spielen die Kommunalwahlen für Sie eine Rolle?

Bodry Ja, sie werden den Stellenwert der LSAP als linke, bürgernahe Volkspartei festigen

Welche Koalition würden Sie sich für nach den Parlamentswahlen von 2018 wünschen?

Bodry Eine starke, reformfreudige Koalition, welche die soziale Gerechtigkeit voranbringt.

Welches Ministeramt würde Sie am meisten reizen?

Bodry Das Justizressort, aber dazu ist es wohl zu spät.

Was war der Auslöser, warum Sie in die Politik eingestiegen sind?

Bodry Mein familiäres Umfeld, Willy Brandt und der Putsch gegen Allende in Chile.

Macht EU-Kommissionspräsident Juncker eine gute Arbeit?

Bodry Es gibt Höhen und Tiefen, aber er ist nicht schlechter als sein Vorgänger.

Was halten Sie vom (nicht mehr ganz so) neuen US-Präsidenten?

Bodry Trump stellt ein nationales und internationales Risiko dar.

Sind Sie in den sozialen Medien aktiv, und was halten Sie von Facebook & Co.?

Bodry Ja. Sie sind interessant, aber man muss sie mit Bedacht nutzen (was mir nicht immer gelingt).

Was würden Sie machen, wenn Sie drei Wünsche frei hätten?

Bodry Sie an andere weitergeben, denen es schlechter geht.

Was würden Sie ändern, wenn Sie der reichste Mann/Frau der Welt wären?

Bodry Das System ändern, denn sowas hab ich nicht verdient.

Wohin fahren Sie in den Urlaub, und warum?

Bodry Frankreich, wegen der Vielfalt der Eindrücke.

Was haben Sie sich in sportlicher Hinsicht für den Urlaub vorgenommen?

Bodry Wandern, zu mehr reicht’s nicht mehr.

Welche Bücher planen Sie, im Urlaub zu lesen?

Bodry Sachbücher, ich arbeite an einer juristischen Abhandlung.

Ihr Hauptcharakterzug?

Bodry Ehrlichkeit. Ja , das gibt’s auch in der Politik.

Ihr größter Fehler?

Bodry Zu glauben, alle anderen Menschen wären es auch.

Ihre Lieblingsbeschäftigung?

Bodry Sammeln, vor allem Kunstgegenstände.

Ihr Leibgericht?

Bodry Eisparfait.

Was schätzen Sie am meisten an sich?

Bodry Das, was andere Menschen an mir schätzen.

Was hassen Sie am meisten an sich?

Bodry Meine Unordnung, eigentlich sympathisch, aber manchmal furchtbar lästig.

Ihre gegenwärtige Geistesverfassung?

Bodry Im Ferienmodus.