LUXEMBURG
MADY LUTGEN

Mari - der neue Drink für Deine Party

Vier Jungs aus der Pfalz trinken nicht gerne Bier und erfinden einfach ein neues Weingetränk. Aus einer spontanen Idee wird ein Erfolgsrezept. Matetee und Riesling treffen aufeinander und machen den Hauptgeschmack des Mari-Getränks aus. Produziert wird in Deutschland, gemanagt wird in Luxemburg.

Wie alles anfing

Jan Klein betreibt ein kleines Weingut in der Pfalz. Er stößt auf die jungen Wirtschaftsingenieure Björn, Chris und Niklas. Da Jan kein Bier verträgt, kommt ihm die Idee, einen coolen Wein-Mix auf den Markt zu bringen. „Mir war tagelang immer schlecht, wenn ich Bier trank“, verrät der Winzer. Die vier kreativen Köpfe entschließen sich, den Wein mit Tee zu mischen - mit Mate-Tee. Auf einer Uni-Party versuchen sie, ihre Mischung unter die Studenten zu bringen. Mit Erfolg. Der Wein-Cocktail wird ihnen aus den Händen gerissen.

Das Lama als Maskottchen

Auf der Mari-Flasche ist ein Lama zu sehen. Blau ist es wohl, weil es schon zu viel Mari getrunken hat. Die Erfinder wollen das Lama als Maskottchen, da der Mate-Tee genauso wie das Lama aus Südamerika kommt. Zu Weihnachten bekommt das Lama auch einen Schal und eine Mütze verpasst.

Ein Traum wird wahr

Bereits 40 Supermärkte in Deutschland bieten Mari an. Das Lama reist aber auch schon in andere ferne Länder. Auf der Internetseite www.jointhelama.com kannst Du dir eine Probe bestellen.

Auf Nummer sicher

Das Team hinter Mari will für Weihnachten eine Winter-Mischung produzieren. „Unser Bestreben ist es, dieses neue Produkt zusammen mit unseren Fans zu entwickeln“, erläutert Jan. Auf der Crowdfunding-Seite igg.me/at/mariwinter/x/12161302 können Fans mitbestimmen, ihre Ideen vorschlagen und auch mitfinanzieren. Im Moment liegt die Idee von einer Apfel-Zimt-Mischung auf Platz eins.

Erfrischend einfach

Der Mate in Mari macht munter und man kann länger auf der Party feiern. Der Schuss Holunder gibt dem Getränk die nötige Süße. Der Wein-Mix eignet sich hervorragend für den Sommer, da er nicht wirklich nach Alkohol schmeckt. Das Wintergetränk wird noch vor Weihnachten fertig gestellt. „Einige Fans haben uns sogar eine Nutella-Mischung vorgeschlagen“ erklärt Niklas. Welcher neue Geschmack nun schlussendlich im Dezember rauskommt, weiß noch niemand.