LUXEMBURG
PATRICK WELTER

Minister Bausch: Man kann eine Startbahn nicht mal so nebenbei instand setzen

Das haben sich die Piraten aber ganz einfach vorgestellt: Wenn nichts los ist, kann man ja mal drauf losbauen. So zumindest der etwas naive Tenor einer parlamentarischen Anfrage der beiden Abgeordneten der Piratenpartei Sven Clement und Marc Goergen.

Es ist seit Jahren bekannt, dass die Landebahn des Flughafens Findel saniert werden muss. Da es die einzige Bahn ist, die sich für den kommerziellen Flugverkehr eignet, ist die Instandsetzung natürlich mit logistischen Schwierigkeiten verbunden. Nach langen Vorbereitungen soll die Sanierung endlich im Frühjahr 2021 beginnen. Aufgrund des Flugbetriebs tagsüber, werden Nacht für Nacht zwischen 23.00 und 6.00 ein paar Meter Piste erneuert werden – entsprechende Zeit, geschätzte zwei Jahre, werden die Bauarbeiten in Anspruch nehmen.

Die beiden „Piraten“ haben nun Transport- und Bauminister François Bausch einfach mal gefragt, wieso diese Arbeiten nicht während des Corona-Lockdowns durchgeführt wurden. Schließlich habe  in dieser Zeit der Passagierflugverkehr doch praktisch völlig lahmgelegen. Warum man das nicht gemacht habe?
Um ihre Frage noch zu unterfüttern wollten die Abgeordneten wissen, wie viele Flugbewegungen es pro Tag vor, während und nach dem „Ausnahmezustand“ auf dem Flughafen Findel gab.

Es gibt Vorschriften

Bauschs Antwort fiel kurz und bündig aus und beschränkte sich auf insgesamt neun Zeilen. Die Aufgabe sei schlicht zu komplex, um sie per Improvisation anzugehen. Außerdem gebe es eine Reihe von Rechtsvorschriften zu europäischen Vergabeverfahren, die präzise eingehalten werden müssten – nicht zuletzt bei den Fristen. Diese Bedingungen seien nicht zu umgehen, auch nicht in Zeiten von Covid-19.

In Sachen Flugbewegungen gibt es laut Bausch nur eine Monatsstatistik der ANA (luxemburgische Luftfahrtbehörde). Da stünden bereits für den März 2020 3.985 Flüge gegenüber 6.278 im März 2019. Im April gab es nur noch 1.148 und im Mai 2020 1.727 Flugbewegungen auf dem Findel.