PASCAL STEINWACHS

Wer hätte das gedacht? Nachdem schon beim ersten Teil der brandneuesten TNS-Ilres-Umfrage deutlicher als klar geworden war, dass es mit dem Vertrauen in die Politik nicht weit her ist, kommt der zweite Teil nun zu einem ebenso desaströsen Ergebnis, trifft die Arbeit des Juncker/Asselborn II-Dingens doch nur auf peinlich wenig Zustimmung. Sogar die Haushalts- und Finanzpolitik der CSV kommt derart schlecht weg, dass sich hier nur noch 35 Prozent mit der Arbeit der Regierung einverstanden zeigen. Noch schlechter schneiden nur noch die Bildungs-, die Beschäftigungs- und die Wohnungsbaupolitik ab. Ein Jahr vor den Wahlen dürfte sich die Regierung über eine derartige Bewertung wohl diebisch freuen.

Kein Grund zum Freuen haben indes schon seit längerem die Mitarbeiter des Ombudsmans. Der ist nämlich in diesem Falle nicht nur eine Frau, sondern auch noch ein Sozialistenmensch und bräuchte dringend selbst eine Ombudsperson im Umgang mit den Verwaltungen. Außerdem wird ihr vorgeworfen, so gestern das OGBL-„Tageblatt“, „mit dem Dienstwagen in Urlaub zu fahren und ihr Führungsstil sei chaotisch“. Immerhin besser als ein chaotischer Fahrstil im Urlaub...