PASCAL STEINWACHS

Cannabis für Freizeitzwecke ist zwar offiziell noch immer nicht erlaubt, aber im „Tageblatt“ scheinen sie jetzt schon kräftig von diesem Drogenzeugs genascht zu haben, ansonsten das Blatt auf seiner Webseite wohl kaum solche Überschriften wie „Ist Etienne Schneider der interessanteste Mann der Welt?“ veröffentlichen würde. Und das alles nur, weil das scheidende Aushängeschild der LSAP im BlauRotGrün-Dings, das seine letzten Tage als großherzoglicher Vizepremier gerade in den Vereinigten Arabischen Emiraten verbringt, im Gespräch war, neuer Direktor der Europäische Weltraumorganisation zu werden, was er aber anscheinend nicht will, aber man weiß ja nie.

Vielleicht wird er ja auch Präsident des Großherzogtums, stehen der Monarch und seine Gattin doch momentan eher suboptimal in den Schlagzeilen. Sehr zum Entsetzen von Hof-Intimus Stéphane Bern (der übrigens auch Mitarbeiter der Kardinalszeitung ist, die noch am Samstag seinen Beitrag „Princes à louer“ veröffentlichte), der sich jetzt gegenüber dem belgischen RTL über „ces petits journaleux“ und ihre Artikel echauffierte, aber als „nouvel ambassadeur Vie Sauvage“ von „WWF France“ ist Bern wahrscheinliches weitaus Wilderes als Großherzogs gewöhnt...