PASCAL STEINWACHS

Wir wissen zwar nicht, was Ex-LSAP-Wirtschaftsminister Krecké Ex-CSV-Fast-alles-schon-gewesen-Frau Hennicot getan hat, aber irgendwie scheint Erna Jeannot nicht zu mögen. „Wenn derzeit viele Presseorgane darüber spekulieren ob es denn rechtens sei dass die frühere Kommissarin Reding sich in zwei Verwaltungsräte einbinden lässt, darf man sich fragen wieso kein einziges derselben Presseorgane diese Fragen zu dem Ausscheiden des früheren Wirtschaftsministers und seiner Präsenz im Verwaltungsrat der Arcelor Mittal gestellt hat!“, ereifert sich die frühere Unterrichtsministerin auf ihrem www-Blog, und schert sich dabei wie gewohnt in keinerleinster Weise um die Orthogrammatik. Irgendwie süß.

Was man von adr-Haudegen Fernand Kartheiser eher nicht behaupten kann, zumal dieser gestern seine Facebook-Freunde darüber informierte, dass er sich freue, einer konservativen Gegenrevolution beiwohnen zu dürfen: „Alles dat wat Mee 68 zerstéiert huet, muss nees mat Kraaft an Energie opgebaut ginn!“ Auch will Kartheiser eine Gesellschaft, „wou Leeschtung, Disziplin an haart Aarbecht héig gehale ginn“, und wo „d’Hausfraen an d’Mammen nees gelueft a geéiert ginn“. Uns graut vor der Zukunft...