LUXEMBURG
VIDOSAVA KUZMIC

Die coole luxemburgische DJane Deezee im exklusiven Interview

Jung, hübsch und talentiert - klingt klischeehaft, trifft aber auf Dzenana Tiganj alias DJane Deezee zu. Seit knapp einem Jahr mischt die 20-jährige Wirtschaftsstudentin die luxemburgische DJ-Szene etwas auf. Wie die Ex-Basketballspielerin ihren Weg hinter die Decks gefunden hat, erzählt sie uns im „Journal“-Interview.

Woher kommt deine Leidenschaft für die Musik?

Dzenana Tiganj Das Rhythmusgefühl habe ich in die Wiege gelegt bekommen. Als Kind hatte ich schon immer gerne getanzt, das habe ich von meinem Vater. Er hatte früher gesungen und war ein guter Tänzer. Die Musik hat mich also schon immer begleitet. Mit ungefähr elf Jahren war ich sogar im „Solfège“, aber das hat mich gelangweilt.

Wie bist du in die luxemburgische DJ-Szene hineingeraten?

Tiganj Als ich verletzungsbedingt mit dem Basketballspielen aufhören musste, habe ich meine Leidenschaft für die Musik wiederentdeckt. Nachdem ich das erste Mal auf einer Studenten-Party aufgelegt habe, wurde Ben Schieres vom „Verso“ auf mich aufmerksam. Er hat mein Talent erkannt und mich unter seine Fittiche genommen. Anfangs konnte ich unter der Woche auflegen und an den Wochenenden habe ich den anderen DJs auf die Finger geschaut um hinzu zu lernen. Seitdem geht es immer bergauf.

Wie kann man sich deinen Arbeitsprozess vorstellen?

Tiganj Erstens muss man immer auf dem neuesten Stand der Musik bleiben. Verschiedene Sets, die man mehrmals spielt, kann man zu Hause üben. Aber ich versuche immer, etwas Neues zu machen, und das mache ich dann live. Kreativität ist also gefragt. Das Wichtigste ist aber, die richtigen Lieder zum richtigen Zeitpunkt zu spielen.

Was ist für dich das Schönste am DJ-Dasein?

Tiganj Die Leute mitzureißen. Als DJ bist du für die Atmosphäre im Club verantwortlich. Bist du nicht gut, stehen die Leute nur herum. Sobald du aber die richtigen Lieder spielst, fühlst du den Vibe und dann fangen die Leute an sich zu bewegen und die Tanzfläche füllt sich. Dann bist du auf einer Wellenlänge mit den Leuten. Sie sollen am Ende des Abends glücklich und zufrieden nach Hause gehen.

Diese Branche ist eher von Männern dominiert. Hattest du jemals das Gefühl, dass du als junge Frau anders behandelt oder nicht ernst genommen wirst?

Tiganj Die DJs selbst sind extrem nett und hilfsbereit mir gegenüber. Die meisten Club-Besucher sind jedoch etwas skeptisch wenn da plötzlich ein Mädchen am Pult steht. Manche kommen sogar zu mir und wollen schauen, ob ich auch wirklich selbst auflege. Sie glauben, dass der DJ nur eine CD reinschmeißt und mit den Armen in der Luft rumwedelt. Frauen hingegen sind allgemein froh darüber, endlich mal ein Mädchen auflegen zu sehen - Frauenpower eben.
soundcloud.com/djanedeezee - facebook.com/djanedeezee