LUXEMBURG
LJ

120 Old- und Youngtimer beteiligten sich an der 19. „ACL Classic Tour“

Da schlugen die Herzen vieler eingefleischter Autoliebhaber mal wieder einen Takt schneller. Die „ACL Classic Tour“ hat Tradition und gilt besonders bei den stolzen Besitzern und Sammlern von historischen Fahrzeugen, Old- und Youngtimern als absolutes Muss. Auf Hochglanz hatten sie ihre Autos gestern poliert, um an der Tour teilzunehmen, die am frühen Morgen beim ACL-Sitz in Bartringen startete. Die Rundfahrt führte über 250 Kilometer durch die schönsten Landschaften Luxemburgs und die belgischen Ardennen, um einen Zwischenstopp zum Mittagessen im „Château de Jemeppe“ einzulegen und am Nachmittag beim „Alvisse-Parc Hôtel“ anzukommen.

Klassiker am Start

Rund 120 Fahrzeuge waren bei dieser 19. Ausgabe am Start und sorgten für staunende und bewundernde Blicke. Nach der Ankunft in Dommeldingen bot sich reichlich Gelegenheit zu fachsimpeln, sich auszutauschen oder einfach nur diese tollen Exemplare einmal aus der Nähe zu betrachten.