LUXEMBURG
JACQUELINE KIMMER

„Winterlights“: Bald öffnen die Weihnachtsmärkte in der Stadt

Hauptstadtbürgermeisterin Lydie Polfer wird am kommenden Dienstag, dem 22. November um 17.00 die Weihnachtsbeleuchtung in der Hauptstadt in Betrieb nehmen. Bis ins neue Jahr hinein werden rund 200.000 Lämpchen die Stadt zum Leuchten bringen. Am Mittwoch, dem 23. November um 11.30 folgt dann die offizielle Eröffnung der beiden Weihnachtsmärkte in der Oberstadt („Plëss“ und bei der „gëlle Fra“). Die diesjährigen „Winterlights“ wurden gestern Vormittag im Rathaus auf „Knuedler“ vorgestellt.

Drei „Luxembourg Light Nights“-Spektakel

Das absolute „Highlight“ der diesjährigen „Winterlights“ wird, wie Bürgermeisterin Lydie Polfer unterstrich, das Spektakel „Luxembourg Light Nights“ sein, das im vergangenen Jahr zum ersten Mal in der „Cité judiciaire“ präsentiert wurde. Gleich an drei Stellen soll dieses „Son et Lumière“-Spektakel in diesem Jahr gezeigt werden. Neben der „Cité judiciaire“ werden die Nationalbibliothek und das großherzogliche Palais angestrahlt. Die „Luxembourg Light Nights“ finden am 8., 9. und 10. Dezember von 18.00 bis 23.00 statt.

Wie gestern zu erfahren war, wird das großherzogliche Palais im Rahmen der 125. Jubiläumsfeier der Nassau-Dynastie angestrahlt. In zwölf Minuten wird die Geschichte der Luxemburger Dynastie erzählt, die von der Künstlerin Beryl Koltz illustriert wurde. Der Auftakt der „Light-Show“ am Palais ist am Donnerstag, dem 8. Dezember um 19.45 im Beisein der Mitglieder der großherzoglichen Familie. Anschließend lädt die Stadt Luxemburg alle Besucher auf einen Glühwein auf den „Knuedler“.

„L’Arbre Bleu“ aus Straßburg in Luxemburg

Neu in diesem Jahr ist auch der „Marché gourmand“ im Grund (Rue Münster), der vom 1. bis zum 23. Dezember abgehalten wird. Erstmals wird in diesem Jahr in einem an der „Plëss“, gleich vor dem Cercle-Gebäude, errichteten Holzchalets ein Kinderprogramm angeboten. Hier wird gebacken, gebastelt und musiziert. Um eine Anmeldung unter www.capel.lu wird gebeten.

Des Weiteren wird eine blau leuchtende Weihnachtstanne auf „Knuedler“ zu sehen sein. Die 8,5 Meter hohe Installation wurde von Pierre Bardet, von den „Vitrines de Strasbourg“, für die Stadt Luxemburg geschaffen. Auch dieses Jahr wird wieder eine Eispiste auf „Knuedler“ errichtet. Die Öffnungszeiten findet man im Internet unter www.knuedleronice.lu. Am kommenden Dienstag, dem 22. November können interessierte von 18.00 bis 19.00 hier gratis Schlittschuh laufen.

Am 4. Dezember kommt der „Kleeschen“

Für Sonntag, den 4. Dezember hat der „Kleeschen“ dann seinen Besuch in der Hauptstadt angekündigt. Der heilige Mann wird mit dem Zug am Hauptbahnhof eintreffen. Ab 13.30 wird der „Kleeschen“ dann im Umzug durch die Straßen der Hauptstadt bis zum Rathaus auf „Knuedler“ ziehen, wo die Ankunft gegen 17.00 vorgesehen ist.

Auch der „Luxemburger Adventscircus“ wird in diesem Jahr wieder mit von der Partie sein: Vom 2. bis zum 18. Dezember wird er in der Rue de Bouillon gastieren. Die Vorstellungen finden statt donnerstags und samstags um 16.00 und um 20.00, freitags um 18.00 sowie sonntags umd 14.30 und 18.00. Montags, dienstags und mittwochs sind keine Vorstellungen des „Luxemburger Adventscircus“ geplant. Der Vorverkauf läuft unter www.luxembourgticket.lu.

Bis Heiligabend veranstaltet das „Luxembourg City Tourist Office“ (LCTO) über 80 Konzerte bei der „Gëlle Frau“, Place de la Constitution, sowie 100 Konzerte an der „Plëss“. Darüber hinaus werden 55 weitere Konzerte und Animationen auf der Eispiste auf „Knuedler“ angeboten.


Weitere Informationen: www.winterlights.lu

WEIHNACHTSMÄRKTE IN DER HAUPTSTADT

Die Öffnungszeiten

Die Weihnachtsmärkte an der „Plëss“ und bei der „Gëlle Fra“ (Place de la Constitution) sind vom 23. November bis zum 24. Dezember (17.00) geöffnet. Sonntags bis donnerstags von 11.00 bis 21.00 sowie freitags und samstags von 11.00 bis 22.00.
Der „Marché de Saint Nicolas et de l’Avent“ am Pariser Platz ist vom 22. November bis 23. Dezember, täglich von 10.30 bis 20.00 geöffnet.
Der „Marché gourmand“ in Luxemburg-Grund läuft vom 1. bis zum 23 Dezember, täglich von 12.00 bis 14.30 sowie von 17.00 bis 21.00.
Auf dem Markt mit regionalen Produkten am „Roude Pëtz“ werden drei Chalets vom 8. bis zum 23. Dezember errichtet. Der Markt ist von montags bis freitags von 10.00 bis 18.00 sowie samstags und sonntags von 11.00 bis 18.00 geöffnet.
Der „Marché solidaire“ am „Roude Pëtz“ vom 23. November bis zu 23. Dezember in der Grand-Rue ist von montags bis freitags von 10.00 bis 18.00 sowie samstags und sonntags von 11.00 bis 18.00 geöffnet.
Die „Fête des vins et crémants“ wird vom 2. bis zum 4. Dezember im „Tramsschapp“ in Luxemburg-Limpertsberg abgehalten. Geöffnet: am 2. Dezember von 15.00 bis 20.00 sowie am 3. und 4. Dezember von 14.00 bis 19.00.