LUXEMBURG
LJ

Voller Erfolg für 4. Fantastik-Festival „LuxCon“ im „Forum Geessenknäppchen“

Wer die „LuxCon“ besucht, wird unweigerlich zum Weltenbummler, nicht im herkömmlichen Sinne des Reisenden über den Planeten Erde, vielmehr reist er von einer imaginären Welt, die einmal der Fantasie eines Autoren entsprang in eine bisweilen völlig andere. Im „Forum Geesseknäppchen“, wo das Festival für Fantasy, Science Fiction und Horror noch bis heute stattfindet, sieht man Figuren aus der unendlich fantasievollen Welt der Mangas mit „Lord of the Rings“-Fans fachsimpeln, „Pokémon“-Anhänger mit „Star Wars“-Charakteren und „Steampunk“-Passionierte mit Helden aus dem „Marvel“-Universum. Es sind vor allem auch die liebevoll und möglichst originaltreuen, oft sehr bunten Kostüme vieler Besucher, die den Reiz der „LuxCon“ ausmachen, auf der man vieles findet, was das Sammlerherz begehrt.

Workshops und Autorentreffen

Das Angebot der vor etwa 22 Jahren gegründeten „Science Fiction & Fantasy Society“ organisierten Veranstaltung geht jedoch weit darüber hinaus: hier gibt es Workshops über den Zusammenbau eines Laserschwerts, über die Art und Weise, wie man einen „Cosplay“-Dress richtig zusammen näht oder das Erlernen der „Star Trek“-eigenen Sprache Klingonisch. Und es bietet sich die Gelegenheit, Science-Fiction und Fantasy-Autoren kennen zu lernen. Wie Christopher Priest und Ian R. MacLeod, die mit ihren Werken bereits zahlreiche internationale Preise errangen. 3.400 Besucher fanden im vergangenen Jahr den Weg zur „LuxCon2016“ in Tetingen. Dieses Jahr konnte diese Zahl nach Einschätzung der Organisatoren deutlich getoppt werden.


www.luxcon.lu