UNGARN
LJ

Zuchtweltmeisterschaft in Ungarn

Der Luxemburger Franz Schiltz hat am Sonntag den Weltmeisterschaftstitel bei dem Zuchtweltmeisterschaft-Pferderennen in Mezöhegyes (Ungarn) gewonnen.  Das meldet die "Fédération Luxembourgeoise des Sports Equestres".

Nachdem der Fahrer Schiltz die Qualifikationen zuvor mit Bravour gemeistert hatte, konnte er in einer letzten Runde als Favorit alle Teilnehmer hinter sich lassen und gewann mit seinem siebenjährigen "Oldenburger"-Pferd Frodo den Weltmeisterschaftstitel der siebenjährigen Pferde. Insgesamt waren in Mezöhegyes neun Nationen am Start.