PASCAL STEINWACHS

Derweil Luxemburg im Chaos zu versinken droht („4 Gilets jaunes, 2 cm Schnéi... 2019 riskéiert een Joer vun de Superlativen ze ginn“, wie dieser Tage ein Spaßvogel auf Twitter schrob), macht Frank Engel ernst, und will es auf seine alten Tage noch einmal wissen. So will er endlich auch einmal ein richtiger Leader, nämlich CSV-Chef werden, nachdem er bislang nur Anführer des legendären „Cercle-Joseph-Bech-Drink- Tanks“, großherzoglicher Honorarkonsul von Armenien (nicht zu verwechseln mit Aserbaidschan), Buchautor, Fraktionssekretär der CSV, Europapolitiker, Globetrotter, Enfant terrible und Ehemann gewesen war beziehungsweise immer noch ist. Sollte Engel Ende des Monats tatsächlich neuer CSV-Präsident werden (Interesse angemeldet haben anscheinend auch Youngster Wilmes sowie das Powerpaar Adehm/Roth), dann will er - seine Vorgänger waren hier wohl allzu weicheiig - der Regierung knallhart am Zeug flicken, wie er gestern auf RTL durchblicken ließ.

Einen neuen Präsidenten suchen aber auch die Sozengenossen, bei denen bislang nur Franz Fayot im Gespräch ist, der dann aber in zwei Jahren nicht für Etienne Schneider in die Regierung nachrücken kann. Das Leben ist verdammt kompliziert...