LUXEMBURG
LIZ MIKOS

Der Verein „Artistes en Herbe“ sucht musikalischen Nachwuchs

Eine kreative Herausforderung für angehende Komponisten oder Musikbegeisterte, die Freude an eigenen Kreationen haben: Am 18. März können während der Preisvergabe des Vereins „Artistes en Herbe“ vor allem junge musikalische Talente bereits zum vierten Mal ihr Talent unter Beweis stellen. Der „Concours de composition musicale“ veranstaltet an diesem Termin die vierte Ausgabe des Konzertes, das in der Philharmonie stattfinden wird.

Der Wettbewerb ist für alle geöffnet: Kinder und auch Erwachsene allen Alters und aus der ganzen Welt dürfen zeigen, was sie können. Vorab bittet die Jury mögliche Teilnehmer und Preisträger, bis zum 1. März Kompositionen einzusenden. Am Abend des großen Galakonzertes werden dann auch die Preise an die Gewinner überreicht. Während der Zeremonie werden die Kinder von „Artistes en Herbe“ ihr Publikum mit einem Repertoire der klassischen Musik beglücken. An diesem Abend steht also vor allem das Talent des Nachwuchses im Vordergrund.

Ein Wettbewerb für jedes Musiktalent

Damit die Preise gerecht an Groß und Klein verteilt werden können, gibt es zwei verschiedene Kategorien für Teilnehmer: „Junior“ für Kinder und „Senior“ für Erwachsene. Innerhalb dieser zwei Kategorien werden die Komponisten noch in weitere Altersgruppen eingeteilt: Für die „Junior“ gibt es drei Altersgruppen: bis zehn Jahre, elf bis 15 und 16 bis 19 Jahre. In der Kategorie „Senior“ können sich Erwachsene ohne Altersbeschränkung bewerben.

Auch die Herkunft der Teilnehmer ist bei diesem Wettbewerb egal. Bei der vergangenen Ausgabe des Kompositionswettbewerbs im Jahr 2015 haben sich Teilnehmer aus 27 verschiedenen Ländern angemeldet. Insgesamt wurden sogar mehr als 347 Kompositionen eingereicht. Allerdings müssen Teilnehmer beachten, dass man sich für eine der vier Instrumenten-Kategorien anmelden muss: Dabei wird zwischen Klavier oder Orgel, Geige oder Cello, Flöte oder Klarinette und Einzelgesang oder Chorgesang unterschieden. Die Preisträger werden dann am 18. März in feierlicher Stimmung in der Philharmonie bekannt gegeben.

Teilnahme und Preise

Wer am Wettbewerb der diesjährigen Ausgabe teilnehmen möchte, kann sich noch bis zum ersten März bewerben. Alles, was Interessenten tun müssen, ist, den Anmeldebogen auf www.artistesenherbe.lu auszufüllen und dann ihre Komposition einzusenden. Die 16-jährige Sophia Bolanaki ist wohl die treueste Teilnehmerin des „Concours“. Sie hat sich bis dato jedes Mal angemeldet und ist auch noch nie ohne einen Preis nach Hause gegangen. Auch dieses Jahr wird die junge Musikerin wieder ihr Können von der Jury bewerten lassen.

Die Preise des Wettbewerbs sind nicht zu unterschätzen: In der Kategorie „Junior“ gibt es in jeder Altersgruppe als ersten Preis einen Gutschein im Wert von 500 Euro zu gewinnen.

Ein Hauptgewinner der Kategorie „Senior“ erhält sogar 1.500 Euro als Preisgeld. Am Abend der Zeremonie geht aber so oder so niemand leer aus, denn jeder Finalist bekommt auch einen Trostpreis.

Weitere Infos und Anmeldung auf www.artistesenherbe.lu. Anmeldung bis zum 1. März. Karten für das Philharmonie-Konzert am 18. März kosten 30 oder 15 Euro