LUXEMBURG
CHRISTIAN SPIELMANN

Vorstellung des siebten Festivals „British & Irish Film Season“

Im Haus des britischen Botschafters John Marshall wurde gestern das Programm der siebten Ausgabe des Festivals British & Irish Film Season vorgestellt, im Beisein des irischen Botschafters Peadar Carpenter und des Organisators der Filmsaison Geoff Thompson. Der britische Botschafter erlebt seine erste Filmsaison, da er erst letztes Jahr auf diesen Posten berufen wurde. Einleitend präsentierte er ein paar Statistiken zum britischen Filmleben: 2015 wurden 253 Filme finanziell unterstützt; „Star Wars: The Force Awakens“ war eine britische Koproduktion und bei weitem der erfolgreichste Film des Jahres, gefolgt vom James-Bond-Streifen „Spectre“. Botschafter Carpenter kennt das Festival und wünschte dem Team um Geoff Thompson einfach nur viel Erfolg.

Vielfältige Filmauswahl

Insgesamt sind elf Spielfilme, drei Dokumentarfilme und das Programm „After 16“ mit neun Kurzfilmen programmiert. Der Filmreigen wird im Kino „Utopia“ am 21. September mit dem Film „Whisky Galore“ von Gillies Mckinnon eröffnet und endet dort am 1. Oktober mit „Sing Street“ von John Carney. Im Limpertsberger Kino laufen des Weiteren: die dramatische Komödie „Adult Life Skills“ von Rachel Tunnard, der Kinderfilm „Swallows and Amazons“ von Philippa Lowthorpe, der im walisischen Dialekt gesprochene „The Library Suicides“ von Euros Lyn (mit englischen Untertiteln), der Dokumentarfilm „Atlantic“ von Richie O’Donnell, die luxemburgische Koproduktion „Mammal“ von Rebecca Daly und das Drama „Away“ von David Blair.

Die zweite Spielstätte ist die städtische Cinémathèque, wo folgende Filme zu sehen sind: die luxemburgische Koproduktion „Peter & Wendy“ von Diarmuid Lawrence, die Dokumentarfilme „The Island and the Whales“ von Mike Day und „1916: The Irish Rebellion“ von Ruan Magan, das Drama „Bliss!“ von Rita Osei, die dramatische Komödie „The Carer“ von János Edelényi und das Kurzfilmprogramm „After 16“.

Begleitprogramme

Ein Workshop zum Thema „Kurzfilme“ wird am Montag, dem 26. September ab 14.00 in der Konditorei Cathy Goedert in der Chimay-Straße abgehalten. Im Rahmen eines Seminars über luxemburgisch-irische Koproduktionen am 27. September (ab 18.30), der von der „Ireland Luxembourg Chamber of Commerce“ organisiert wird, läuft der Film „Property Of The State“ von Kit Ryan in der Cinémathèque. Viele Gäste werden erwartet, wie etliche Regisseure der gezeigten Filme sowie die Schauspielerinnen Freya Parks, Montserrat Lombard und Kelly Thornton.

Das Publikum kann seinen Lieblingsfilm auswählen und unter allen Teilnehmern wird der Gewinner einer Flugreise ermittelt. Die luxemburgische Filmkritiker-Vereinigung ALPC stellt eine Jury, die ebenfalls einen Preis an ihren Favoriten vergeben wird.

Tickets gibt es nur via Internet! Auf der Seite www.bifilmseason.lu muss man seine Tickets bestellen (Einzelpreis 8,80€). Es wird auch ein Abonnement für fünf Filme für 25 Euro angeboten.