LUXEMBURG
LJ

Die Home Expo steht kurz bevor

Es dürfte der Pandemie geschuldet sein, dass nun die Luxexpo The Box mit der ersten hybriden Veranstaltung die Besucher anlocken möchte. Neben breiteren Passagen, vergrößerten Ausstellungsflächen, Indikatoren für die Verteilung von Besucherströmen und einem Online-Ticket-System setzt man hier auf ein Format, das die Organisatoren als eine nahtlose Fortsetzung des bereits vor zwei Jahren eingeschlagenen Kurses bezeichnen. Bei der „HOME & LIVING“-Ausstellung, welche vom 10. bis zum 18. Oktober andauern soll, dreht sich dann alles ums Bauen, Renovieren und Einrichten. Sie überschneidet sich mit der „Semaine nationale du logement“, welche zusammen mit dem Ministerium für Wohnungsbau organisiert wird, so der Aussteller in der Pressemitteilung.

Hybrides Modell bietet Vorteile

In Ruhe und Sicherheit sollen die Besucher die Messe entdecken und genießen können. Genug geboten wird auf jeden Fall: Insgesamt 130 Aussteller aus fünf Ländern sind anzutreffen. Hunderte Experten stehen mit professioneller Beratung den Besuchern zur Seite. Manche Konferenz werden virtuell über verschiedene Bildschirme live auf dem Messegelände übertragen. Andere werden dagegen direkt von Experten und einem Publikum bei der Luxexpo the Box stattfinden. Die Pandemie zwingt einen jedoch dazu, Mindestabstände einzuhalten, weshalb die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Die Veranstalter weisen darauf hin, dass das hybride Modell durchaus seine Vorteile hätte. Denn einige Redner hätten Probleme gehabt, anzureisen, weshalb das Zuschalten per Videokonferenz von Vorteil wäre. Ein Beispiel sei hier der spanische Architekt Vicente Guallart, welcher mit seinem Konzept einer autarken Stadt in einer Post-Corona-Welt den internationalen Wettbewerb für die Entwicklung des Xion‘an Viertels in China gewann.

Kostenlos können die Besucher hier an zahlreichen Konferenz zu den Themen Raumplanung und Dekoration teilnehmen. „Die Möglichkeit, die Konferenzen vor Ort zu besuchen und live mit den Rednern und anderen Teilnehmern zu interagieren, wird zu einem exklusiven Erlebnis. Das Konzept der Einladung wird aufgewertet und das Treffen gleichzeitig vergrößert“, sagt Morgan Gromy, CEO von Luxexpo The Box. Die Organisatoren verweisen weiter auf positive Signale anderer Messen wie Caravan Düsseldorf, welche mehr als 100.000 Besucher verzeichnen konnte. „Die HOME EXPO hatte 2019 mit 25% mehr Besuchern, das heißt 36.000 Menschen, die unsere Messe entdecken wollten, einen neuen Verlauf genommen. Wir haben unser Publikum gefunden, vor allem unter den Expatriates, die zuvor andere Konsumgewohnheiten hatten“, erinnert sich Morgan Gromy und fügt hinzu: „Die Aussteller freuen sich, all diese Besucher in diesem Jahr wiederzusehen, aber natürlich auch darauf, neue zu treffen.“

Mehr Informationen finden Sie unter home-expo.lu