LUXEMBURG/BERLIN
LJ

Aufruf zu Kandidaturen für die 5. Ausgabe der „Bourse Bicherfrënn“

Literatur braucht nicht nur Zeit, sie braucht auch Platz. Auch deshalb organisieren der „Fonds culturel national“ in Zusammenarbeit mit den „Lëtzebuerger Bicherfrënn - Les Amis du Livre a.s.b.l.“ und dem „Centre national de litérature“ zum fünften Mal in Folge die „Bourse Bicherfrënn“. Hierbei wird den kandidierenden Autoren die Möglichkeit gegeben, acht bis zehn Wochen im „Literarischen Colloquium“ in Berlin zu verbringen. Diese Residenz erlaubt es den Schriftstellern zum einen, in aller Ruhe an ihren Manuskripten zu arbeiten, zum anderen allerdings auch, Kontakte aufzubauen. Dies sowohl zu anderen Schriftstellern als auch zu Verlegern. Die „Lëtzebuerger Bicherfrënn“ sind die Mäzene dieser Residenz in Berlin. Bisher haben Tom Nisse, Ian De Toffoli, Elise Schmit und  Samuel Hamen von dieser Börse profitieren können.
Kandidaturen können noch bis zum 27. September 2020 bis Mitternacht bei den „Lëtzebuerger Bicherfrënn“ eingereicht werden. Die Einreichung erfolgt ausschließlich online: tinyurl.com/BicherBerlin