LUXEMBURG
LJ MIT „FONDATIOUN KRIIBSKRANK KANNER“

Große Sensibilisierungskampagne der „Fondatioun Kriibskrank Kanner“ gestartet

Die „Fondatioun Kriibskrank Kanner“ spricht mit großer Bewunderung von dem starken Willen der jungen Krebspatienten und ihrer Eltern, sich gegen die heimtückische Krankheit zur Wehr zu setzen. Die Stiftung wurde bekanntlich 1989 ins Leben gerufen, um krebskranke Kinder sowie Kinder, die unter einer seltenen, aber heimtückischen Krankheit leiden, zu unterstützen.

Mit der Solidaritätsaktion „Together, we can be heroes“ wurde diese Kampagne gestern offiziell im „GoodbyMonopol2“ in der Hauptstadt gestartet. Die Kampagne wird nicht aus den „normalen Mitteln“ der Stiftung, sprich: Privatspenden, finanziert, sondern von einer Reihe von Firmen gesponsert. Den ganzen Nachmittag über wurden die Familien der krebskranken Kinder im „GoodbyMonopol2“ willkommen geheißen, für die jungen Patienten wurden zahlreiche Ateliers angeboten. Ausklingen sollte die Veranstaltung mit einem (Gratis)-Konzert von „Go By Brooks“ und „Dr Rain an the Umbrellas“.

Das gestern ebenfalls im „GoodbyMonopol2“ vorgesehene „Repair Café“ war leider abgesagt worden.