LUXEMBURG
LJ

Mehrere Verkehrsunfälle zwischen Pkw und Fußgänger - Polizei gibt Tipps

In der Rue du Parc in Düdelingen kam es gestern Morgen gegen 8.00 zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Kinder von einem Fahrzeug angefahren wurden. Beide Kinder waren nach Polizeiangaben ansprechbar und wurden zwecks medizinischer Untersuchung ins Kinderkrankenhaus verbracht. Ein Kind trug keine Verletzungen vom Unfall davon, wobei keine Informationen zu möglichen Verletzungen beim zweiten Kind vorlagen. Gegen 8.30 war die Straße für den Verkehr wieder normal befahrbar.

Am Donnerstag gegen 17.20 wurde eine Fußgängerin in der Rue du Rollingergrund in Rollingergrund beim Überqueren der Straße von einem Pkw angefahren und verletzt. Die verletzte Frau wurde zwecks medizinischer Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Nur kurze Zeit später, gegen 17.30, wurde in der Rue du Fort Niedergrünewald in Kirchberg eine weitere Fußgängerin leicht angefahren, als sie einen Parkplatz überquerte. Der Parkplatz war nur wenig beleuchtet und die Passantin dunkel gekleidet. Den ersten Erkenntnissen nach erlitt das Unfallopfer keine Verletzungen, wurde jedoch zur medizinischen Kontrolle ins Krankenhaus gebracht.

In der Rue Erasme in Kirchberg wurde ebenfalls am Donnerstag gegen 19.15 ein Fußgänger beim Überqueren der Straße von einem Pkw, der aus der Rue des Coquelicots kam, angefahren. Der verletzte Passant wurde zwecks ärztlicher Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

In allen Fällen wurden Ermittlungen eingeleitet und Unfallprotokoll erstellt.

Auf der Internetseite der Polizei sind praktische Ratschläge in Bezug auf verbesserte Sichtverhältnisse im Straßenverkehr, die im Herbst und Winter wie auch bei Dunkelheit und starkem Regen beeinträchtigt sind, für alle Verkehrsteilnehmer einzulesen tinyurl.com/gitt-siichtbar