SCHENGEN
LJ

Europäische Interessenvereinigung Dreiländereck unterzeichnet

Symbolisch im Europamuseum in Schengen haben zwölf Gemeinden aus Deutschland, Frankreich und Luxemburg gestern eine Absichtserklärung unterzeichnet, um im Tourismusbereich enger zusammenzuarbeiten. Um diese Zusammenarbeit zu erleichtern, wird eine sogenannte europäische wirtschaftliche Interessenvereinigung (EWIV) gegründet, teilt die Gemeinde Schengen mit. Die Entscheidung einer engeren Kooperation wurde anlässlich des Europatags am vergangenen 9. Mai getroffen. Beteiligt sind folgende Gemeinden: Apach, Contz-les-Bains,Rettel, Rustroff und Sierck-les-Bains in Frankreich, Merzig, Mettlach, Perl in Deutschland und Dalheim, Mondorf-les-Bains, Remich und Schengen in Luxemburg. Gestern dabei waren ebenfalls die Schengen asbl sowie das „Office de Tourismue du Bouzonvillois Pays de Sierck.

Nach der Unterschrift folgt nun das Einreichen eines Antrags beim „Registre de Commerce et Sociétés“ in Luxemburg. Steht die EWIV, könnten in Zukunft mit gesammelten Geldern (Jahresbeiträgen) anfallende Kosten wie beispielsweise einer Webseite, des Logos und weiterer Projekte ohne weitere Umwege bezahlt werden. Durch die EWIV, da grenzübergreifend, würden viele Schritte vereinfacht und verkürzt. Ein Webauftritt ist derweil bereits in Planung. Der Launch ist für Anfang März geplant.