PRONSFELD/LUXEMBURG
IZ

Minister Etgen auf Visite: 40 Prozent der Luxemburger Milch gelangt zu Arla nach Pronsfeld

Im Arla-Produktionsstandort Pronsfeld im Eifelkreis Bitburg-Prüm investiert die Molkereigenossenschaft auch in diesem Jahr wieder kräftig: 15 Millionen Euro fließen zu großen Teilen in die Modernisierung der Produktionsanlagen oder in Energiesparprojekte und Modernisierung der Abwasseranlage. Damit festigt das Unternehmen in der Eifel auch im 50. Jahr seines Bestehens seinen Ruf als eines der weltweit modernsten Milchwerke. Und davon hat sich am Montag Landwirtschaftsminister Fernand Etgen ein Bild bei einem Betriebsbesuch gemacht.

Mehr darüber in der Dienstagsausgabe